Suchen

Gesellschaft für Corporate Responsibility Merck Foundation soll Leben in Entwicklungsländern verbessern

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Merck hat die Gründung der Merck Foundation bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Gesellschaft will Merck viele seiner Corporate-Responsibility-Aktivitäten unter einem Dach bündeln und damit seine Reichweite maßgeblich erweitern, um die gesundheitlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzugehen.

Firmen zum Thema

Die neue Merck-Gesellschaft hat das Ziel Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen zu verbessern.
Die neue Merck-Gesellschaft hat das Ziel Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen zu verbessern.
(Bild: Merck)

„Die Vision der neuen Gesellschaft ist eine Welt, in der jedem ein gesundes und erfülltes Leben ermöglicht wird – auch Bevölkerungsgruppen, die aufgrund ihrer Lebensbedingungen benachteiligt sind“, sagte Frank Stangenberg-Haverkamp, Vorsitzender des Kuratoriums der neuen Gesellschaft. Mit der Merck Foundation wolle man einen besseren Zugang zu innovativen Gesundheitslösungen in benachteiligten Gemeinden ermöglichen, Kapazitäten für Gesundheitsversorgung und wissenschaftliche Forschung aufbauen sowie das Leben der Menschen durch Wissenschaft und Technologie verbessern, so der Vorsitzende.

Die Merck Foundation wird bevorzugt Initiativen verfolgen, die zur Erfüllung der von den Vereinten Nationen aufgestellten Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen. „Um die Ziele der Gesellschaft zu erreichen, werden wir einheitliche Strategien und ergebnisorientierte Programme und Initiativen entwickeln und einführen, Fördermittel zur Unterstützung von Projekten bereitstellen und bei Bedarf die Mittelbeschaffung unterstützen“, sagt Rasha Kelej, die CEO der Merck Foundation ist. Kelej kam 1996 zu Merck und bekleidet seitdem ausschließlich Positionen in den Bereichen Corporate Responsibility und Marktentwicklung mit Hauptfokus auf Afrika und den Entwicklungsländern.

Die Merck Foundation ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung/gGmbH. Ein Kuratorium unter dem Vorsitz von Frank Stangenberg-Haverkamp wird die Aktivitäten der Gesellschaft überwachen sowie beratend unterstützen. Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck, sowie Belén Garijo, Mitglied der Geschäftsleitung und CEO Healthcare von Merck, sind ebenfalls Mitglieder des Kuratoriums.

(ID:44755974)