Hannover-Messe 2013 MDA bringt starken Auftritt für Antriebs- und Fluidtechnik

Autor / Redakteur: Ken Fouhy / Matthias Back

Mit 1165 Ausstellern im Jahr 2013, davon zwei Drittel aus dem Ausland, ist die Motion-Drives-Automation-Fachmesse einer der Eckpfeiler der Hannover-Messe. „In diesem Jahr ist die MDA nahezu ausgebucht“, sagte Dr. Jochen Köckler, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Frankfurt.

Firmen zum Thema

6000 Aussteller, 200.000 m² Ausstellungsfläche und einen starken Auftritt des Partnerlands Russland erwartet Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe, auf der Hannover-Messe 2013.
6000 Aussteller, 200.000 m² Ausstellungsfläche und einen starken Auftritt des Partnerlands Russland erwartet Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe, auf der Hannover-Messe 2013.
(Bild: Fouhy)

„Alle Technologien und alle relevanten Player sind als Aussteller auf der MDA in Hannover“, ergänzte Hartmut Rauen, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des VDMA. Für die exportstarken Branchen der Fluidtechnik und Antriebstechnik lautet die aktuelle VDMA-Prognose Stagnation. Auf der Pressekonferenz war die Stimmung aber deutlich besser, so dass eine Verbesserung in diesem Jahr zu erwarten ist. „Wie sich das Jahr 2013 entwickeln wird, hängt natürlich auch davon ab, wie sich die Volkswirtschaften in den wichtigsten Abnehmerländern Japan, China, USA und Italien entwickeln werden. Generell gehen wir aber davon aus, dass sich die Rahmenbedingungen ab Mitte des Jahres verbessern“, sagt Rauen.

Auf der Hannover-Messe wachsen MDA und Industrial Automation immer mehr zusammen

Die MDA wird vom 8. bis 12. April 2013 in den Hallen 20 bis 25 der Hannover-Messe ausgerichtet sowie in den Automationshallen 15, 16 und 17. „Im Zuge der anstehenden Geländeoptimierung sowie aufgrund des sich verändernden Angebots der Hersteller von Antriebs- und Fluidtechnik wächst die MDA zunehmend in die Hallen der Industrial Automation. Die Grenzen sind fließend, denn immer mehr Hersteller von Antriebs- und Fluidkomponenten haben sich zu Komplettanbietern von Systemen und Lösungen weiterentwickelt oder aber zusammengeschlossen“, sagt Köckler.

Bildergalerie

„Die MDA ist für die deutsche Antriebstechnik unverändert die wichtigste Messeplattform, da sie die internationale Fachwelt konzentriert zusammenführt und gleichzeitig für eine breite öffentliche Wahrnehmung des Maschinenbaus sorgt“, erläutert Robert Schullan, Mitglied des Vorstands der Schaeffler AG. „Die Wahl des Partnerlands Russland begrüßen wir ausdrücklich.“ Schaeffler investiert derzeit in ein neues Fertigungswerk in Uljanowsk in der Volgaregion.

MDA soll wichtige Zeichen für den Konjunkturverlauf 2013 setzen

„Für die Harmonic Drive AG ist die MDA die erste Messeplattform im Jahr, die wichtige Zeichen für den weiteren konjunkturellen Verlauf des Jahres setzt“, sagt Ekrem Sirman, Vorstandsvorsitzender der Harmonic Drive AG, Limburg. „Im Gegensatz zu den diversen kleinen, fachspezifischen Messen bietet die Hannover-Messe zudem ein hohes Maß an Internationalität“, findet er. Mittelfristig erwartet Sirman auch eine Geschäftsbelebung nach einem Konsolidierungsjahr 2013. Harmonic Drive investiert derzeit in eine Verdoppelung seiner Produktionsfläche in Limburg.

Das Leitthema der Hannover-Messe 2013 „Integrated Industry“ wurde von Lucas Wintjes, Vertriebsleiter Industrial Applications bei Bosch Rexroth, begrüßt. Rexroth wird auf der MDA Steuerungsprodukte vorstellen, die bis zum Software-Kernel offen sind.

* Der Autor ist Redaktionsdirektor bei MM Maschinenmarkt. Email: ken.fouhy@vogel.de

(ID:38153420)