Suchen

Lockout/Tagout-Implementierung Maschinen-Energiezufuhr im Griff

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Lockout/Tagout-Vorrichtungen können bei Wartungsarbeiten Leben retten. Brady verfügt auf diesem Gebiet über umfassende Erfahrungen und kann Unternehmen bei der Umsetzung eines Lockout/Tagout-Programms auf Basis von Best Practices unterstützen.

Firmen zum Thema

Die Bedeutung der Lockout/Tagout-Vorrichtungen muss unmissverständlich vermittelt werden, damit Mitarbeiter nicht versuchen, diese Vorrichtungen zu entfernen, während Wartungsarbeiten durchgeführt werden.
Die Bedeutung der Lockout/Tagout-Vorrichtungen muss unmissverständlich vermittelt werden, damit Mitarbeiter nicht versuchen, diese Vorrichtungen zu entfernen, während Wartungsarbeiten durchgeführt werden.
(Bild: Brady)

Mithilfe eines Lockout/Tagout-Programms können Unternehmen Arbeitsunfälle vermeiden, unabhängig davon, ob die Betriebsarbeiten intern oder extern organisiert werden. Eine der größten Herausforderungen bei der Implementierung ist das Erstellen von maschinenspezifischen Prozeduren, mit denen sichergestellt werden soll, dass die Energiezufuhr einer Maschine vollständig abgeschaltet ist.

Die Prozeduren müssen häufig von Entscheidungsträgern genehmigt werden. Zu diesem Zweck bietet Brady die Link 360 Software an. Mithilfe dieser Software können maschinenspezifische Lockout/Tagout-Prozeduren einfach eingeführt und genehmigt werden.

Zudem bietet Brady Anleitungen für Wartungstechniker, die direkt an der Maschine angebracht werden können. Hier wurde vor alle darauf geachtet, dass die Bedeutung der Vorrichtung unmissverständlich ist, damit Mitarbeiter nicht versuchen, die Vorrichtung zu entfernen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43343464)