Suchen

Ex-geschützte Magnete Magnete nach IIC eingruppiert

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Für Ex-Umgebungen hat IMI Precision Engineering Magnete der Marke IMI Buschjost entwickelt.

Firmen zum Thema

IMI Precision Engineering hat seine Ex-Magnete der Marke IMI Buschjost grundlegend überarbeitet und optimiert, zahlreiche Vorteile und Verbesserungen warten auf die Anwender. Die neue Magnet-Generation wird die alte nach und nach ablösen. Das Bild zeigt beispielhaft einen alten Magneten der Baureihe 9191, der zukünftig von einem 6120-Magneten ersetzt wird.
IMI Precision Engineering hat seine Ex-Magnete der Marke IMI Buschjost grundlegend überarbeitet und optimiert, zahlreiche Vorteile und Verbesserungen warten auf die Anwender. Die neue Magnet-Generation wird die alte nach und nach ablösen. Das Bild zeigt beispielhaft einen alten Magneten der Baureihe 9191, der zukünftig von einem 6120-Magneten ersetzt wird.
(Bild: IMI Precision Engineering )

Diese wurden erst kürzlich entsprechend der aktuellen Fassungen der Atex- und IECEX-Richtlinien modifiziert. Im Gegensatz zu ihren Vorgängermodellen, die nur für Gase, Nebel und Dämpfe der Explosionsgruppe IIB geeignet waren, wurden die Baureihen 61xx und 62xx nach IIC eingruppiert. Die Schutzart konnte von IP65 auf IP66 erhöht werden. Mit der Überarbeitung der Ex-Magnete ergeben sich außerdem Veränderungen des Einsatztemperaturbereiches: Während die ältere Magnet-Generation eine Spanne von -20 bis +40 °C abgedeckt hat, eignen sich die neuen Modelle für Temperaturen zwischen -40 bis +60 °C.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45263735)