Industrieelektronik Luftdichte Leuchte für Reinräume erfüllt hohe Anforderungen

Autor / Redakteur: Reinhold Schäfer / Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Lichtlösungen für Reinräume müssen höchste hygienische Anforderungen erfüllen. Doch wie tauscht man beispielsweise Leuchtmittel aus, ohne den Reinraum zu kontaminieren? Eine abgehängte Decke in Verbindung mit eigens dafür gefertigten Leuchtenkassetten ist die Lösung.

Anbieter zum Thema

Das Unternehmen B. Braun versorgt die internationalen Gesundheitsmärkte mit Produkten für Anästhesie, Intensivmedizin, Kardiologie, extrakorporale Blutbehandlung, Chirurgie und Ähnliches. 2007 wurde eine Fertigungsstätte in Melsungen gebaut, die eine Verdoppelung der Produktion von Infusionsüberleitungssystemen ermöglicht. Das Bauwerk mit 5600 m2 Produktionsfläche beinhaltet eine spektakuläre Beleuchtungslösung. Diese wurde von Waldmann für die Reinraumforderungen der B. Braun AG konstruiert und realisiert.

Damit die fertiggestellte Produktionshalle eine gleichmäßige funktionale Ausleuchtung gemäß den vorgeschriebenen Qualitätsmaßstäben ermöglicht, arbeiteten die Lichtingenieure von Waldmann mit den Architekten Hand in Hand. Die Reinraum-Anforderungen waren fester Bestandteil des Beleuchtungs-Pflichtenheftes.

Luftdicht eingebaute Deckenleuchten arbeiten mit 54-W-T16-Leuchtstofflampen

Es mussten auch die lichttechnischen Voraussetzungen geschaffen werden, die den über 300 Mitarbeiter ein optimales Sehen ermöglicht. Bei der Auftragsvergabe waren B. Braun Energieeffizienz und Lichtkomfort wichtige Entscheidungskriterien. Deshalb entschied sich das Unternehmen für Waldmann.

Die 474 luftdicht eingebauten Deckenleuchten wurden von Waldmann für dieses Projekt entwickelt. Sie arbeiten auf Grundlage der Waldmann-Leuchtenserien ZWB mit je vier 54-W-T16-Leuchtstofflampen. Die T16-Leuchtstoffröhren haben einen Durchmesser von 16 mm und erzeugen höhere Lichtströme als herkömmliche 26-mm-Lampen. Das Ergebnis sind ein höherer Wirkungsgrad und ein geringerer Energieverbrauch. Eine weitere Besonderheit der Leuchtenkassetten ist die Kassettenrückwand. Diese ist aufklappbar und ermöglicht laut Hersteller den schnellen Wechsel von Leuchtmitteln und anderen Komponenten.

Die Voraussetzung für die Installation dieser Lösung wurden schon während des Baus geschaffen. Es wurde eine zusätzliche Ebene über der Hallendecke eingezogen. In dieser Ebene sind die Versorgungsleitungen untergebracht. Und sie ermöglicht dem Wartungspersonal Zugang, auch zu den Leuchten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:346412)