Suchen

powered by

Vertikalwälzmühlen Loesche erhält Auftrag über Vertikalwälzmühlen für Algerien

| Redakteur: Gabriele Ilg

Gleich fünf große Vertikalwälzmühlen konnte Loesche kürzlich für den aufstrebenden Zementmarkt in Algerien absetzen.

Firmen zum Thema

Loesche-Mühle Typ LM 60.4 in Guangzhou/VR China
Loesche-Mühle Typ LM 60.4 in Guangzhou/VR China
(Bild: Loesche)

Düsseldorf, Biskria/Algerien – Loesche punktet mit Auftrag über fünf große Vertikalwälzmühlen im algerischen Zementmarkt. Der dortige Bausektor gilt als Treiber für den zunehmenden Zementbedarf, der in dem nordafrikanischen Land derzeit bei 24,5 Millionen Jahrestonnen liegt und mit der aktuellen Jahresproduktion von rund 19,5 Millionen Tonnen nicht befriedigt werden kann.

Für das Zementwerk des algerischen Produzenten Sarl Biskria Ciment in Biskra – nahe Algier – werden nun zwei Mühlen für Zementrohmaterial sowie drei Mühlen für Zementklinker gebaut. Die drei neuen Mühlen für Zementklinker wurden bereits geliefert, die Inbetriebnahme ist bis Herbst 2017 geplant.

Als Vertragnehmer fungiert dabei die chinesische CBMI Construction aus Peking. Mit Inbetriebnahme der neuen Zement-Produktionslinie soll im Laufe das Jahres 2017 das Produktionsvolumen im algerischen Markt deutlich ansteigen und dazu beitragen, die Einfuhr von Zement zu verringern.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44647549)