Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider LNG-Speicher der Jumboklasse: CNOOC als Vorreiter

| Autor / Redakteur: Henrik Bork / Wolfgang Ernhofer

Chinesische Ingenieure haben erstmals den technisch anspruchsvollen Bau eines Jumbo-LNG-Tanks gemeistert. Der Ölkonzern CNOOC habe vier Flüssiggas-Speicher mit einer Kapazität von jeweils 220.000 Kubikmeter fertiggestellt, berichtete die auf Englisch erscheinende chinesische Zeitung Global Times. Bislang mussten Speicher dieser Größe in China stets importiert werden, unter anderem aus Japan und Südkorea.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
(Bild: ©sezerozger - stock.adobe.com)

Peking/China – Der technische Durchbruch kommt zu einer Zeit, in der China den Einsatz von Flüssiggas aus Gründen der Energiesicherheit und zur Erreichung von Klimaschutzzielen stark forciert. Die Lagerung von LNG ist schwierig, weil das Flüssiggas auf minus 162 Grad Celsius abgekühlt werden muss. Solche Temperaturen setzen den beim Bau verwendeten Stahl unter hohen Druck. Er wird leicht brüchig. Stahl mit einem Nickelanteil von neun Prozent muss eingesetzt werden, und auch die Anforderungen an Design und das Sicherheitskonzept der Speicher sind hoch.

Die vier neuen Jumbo-Speicher von CNOOC, Chinas größtem Produzenten von Offshore-Öl, gehören zum Rudong-Projekt des Konzerns im Ort Yancheng in der chinesischen Küstenprovinz Jiangsu. Design und Bau dieses bislang größten LNG-Speichers in China sei vom Unternehmen ohne ausländische Hilfe bewältigt worden, schreibt die Global Times. Das erfolgreiche „Roofing” der Speicher sei allerdings nur der „Auftakt” der chinesischen Entwicklung hin zu immer mehr „supergroßen LNG-Speichertanks”, schreibt das Blatt.