Suchen

Strategie Linde-Praxair-Fusion ist vom Tisch

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Der Traum von der Nr 1 ist für Gasehersteller Linde erst einmal ausgeträumt. Der Münchner Konzern bricht die Fusionsgespräche mit Praxair ab. Vorstand und Aufsichtsrat sind sich einig.

Firmen zum Thema

Linde und Praxair beenden die Gespräche über einen Zusammenschluss.
Linde und Praxair beenden die Gespräche über einen Zusammenschluss.
(Bild: Linde)

München, Danbury; Conneticut/USA – Gut drei Wochen, nachdem Infos über die Gespräche zwischen Gasehersteller Linde und dem amerikanischen Wettbewerber Praxair durchgesickert waren, ist die Fusionsidee offenbar schon wieder vom Tisch. In einem knappen Vierzeiler erklärten heute Aufsichtsrat und Vorstandschef Wolfgang Büchele das Ende der Fusionsgespräche. Details gingen aus der Meldung nicht hervor.

Die Absage wurde mit Diskrepanzen bei Fragen der Governance und in Detailfragen begründet. „Während die strategische Sinnhaftigkeit einer Fusion grundsätzlich bestätigt wurde, hat sich bei der Erörterung von Detailfragen insbesondere der Governance gezeigt, dass keine übereinstimmende Auffassung erzielt werden konnte,“ heißt es wörtlich in der Begründung.

(ID:44264626)