Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Kennzeichnungstechnik

Lernen Sie die neue Generation der Kennzeichungstechnik kennen

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Die Kennzeichnungstechnik bleibt nicht stehen. Vor allen in Sachen Track & Trace, Steuerung und Anlagenverfügbarkeit gibt es allerhand Neues.

Firmen zum Thema

Speziell für die Verarbeitung von Etiketten aus extrem flexiblem, weichem Material: Legi-Air 4050 CWS.
Speziell für die Verarbeitung von Etiketten aus extrem flexiblem, weichem Material: Legi-Air 4050 CWS.
(Bild: Bluhm Systeme)

Zahlreiche Neuheiten aus dem Beschriftungs- und Etikettierbereich präsentiert der Komplettanbieter von Kennzeichnungstechnik, die Bluhm Systeme GmbH, auf der Messe Interpack in Halle 4 am Stand E54. Auf dem doppelstöckigen Konzeptstand werden neben bewährten Kennzeichnungslösungen mehr als acht Neuentwicklungen zu sehen sein. Live-Präsentationen sowie Videosequenzen zeigen die Systeme in Aktion. Ein 23-köpfiges mehrsprachiges Berater-Team steht für Fragen rund ums Thema Kennzeichnung und zu den Systemen zur Verfügung.

Darüber hinaus hat sich Bluhm Systeme für die Besucher noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Im Rahmen eines Gewinnspiels muss mit einer Laserarmbrust auf einen Apfel gezielt werden. Bei einem Treffer wird automatisch ein Kennzeichnungsvorgang ausgelöst...

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Einfach und zuverlässig Kennzeichnungsprozesse steuern

Mit der Software „Bluhmware Control“ lassen sich ein oder mehrere Bluhm Kennzeichnungssysteme – Etikettierer, Tintenstrahldrucker, Laser – in Millisekunden ansteuern. Die im Markt bereits seit Jahren erfolgreich eingesetzte Software wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Das Ergebnis: Eine aus vielen Bausteinen bestehende Software mit intuitiver Benutzerführung. Übersichtlich sind alle eingesetzten Kennzeichnungssysteme und Peripheriegeräte abgebildet und der jeweilige Status einsehbar. Chargendatenverwaltung, MHD-Ermittlung uvm. erleichtern die tägliche Arbeit des Bedieners in der Produktion. Videos, Bilder und Piktogramme unterstützen beispielsweise bei der Fehlerdiagnose und -behebung. Ergänzend zur Prozesssteuerungssoftware „Bluhmware Control“ gibt es das „Bluhmware Cockpit“, mit dem sich auf einen Blick die Kennzeichnungssysteme, Produktivität etc. überwachen lassen.

Erhöhte Druckbereitschaft und Anlagenverfügbarkeit

Im Inkjet-Bereich gibt es einige Neuerungen bei den Markoprint-Tintenstrahldruckern. Mit dem automatisch selbstverschließenden Inkjet-Druckkopf für HP-Kartuschen kann das hochauflösende Thermo-Inkjet-Druckverfahren auch mit schnelltrocknenden Tinten zuverlässig eingesetzt werden, wo bisher nur Continuous Inkjet in Frage kam. Der Automatikschutz schützt vor Staub und sorgt für permanente Druckbereitschaft. ¬¬¬

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42608280)