Suchen

Anlagenerweiterung in Brunsbüttel Lanxess erhöht Kapazität für Herbizid-Vorprodukt

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Lanxess stärkt seinen Produktionsbetrieb für das Herbizid-Vorprodukt MEA (2-Methyl-6-ethylanilin) und hat dafür an seinem Standort in Brunsbüttel Anlagen erweitert und die Kapazität erhöht. Rund 15 Millionen Euro musste der Spezialchemie-Konzern in dieses Projekt investieren.

Firmen zum Thema

Blick auf den MEA-Produktionsbetrieb in Brunsbüttel
Blick auf den MEA-Produktionsbetrieb in Brunsbüttel
(Bild: Lanxess)

Brunsbüttel – Die Einweihung des MEA-Betriebes gilt als weiterer Mosaikstein im Rahmen des Ausbaus des Chem Coast-Park-Brunsbüttel. Das seit den 1980er Jahren in Brunsbüttel hergestellte Zwischenprodukt MEA wird zum größten Teil in der Agroindustrie als Vorprodukt für Herbizide verwendet. „Wir haben unsere langfristige Planung und die Erweiterung auf ein nachhaltiges Marktwachstum ausgerichtet“, sagt Dirk Van Meirvenne, Leiter des Geschäftsbereichs Advanced Industrial Intermediates (AII) bei Lanxess. Das Produkt wird auch für die Herstellung von Farbstoffen eingesetzt. Es ist u.a. Bestandteil des Lanxess-Farbstoffes Macrolex Blau 3R, der dafür sorgt, dass beispielsweise Wasserflaschen aus PET ihren bläulichen Farbton erhalten.

Auch in dem zweiten Brunsbütteler Betrieb werden derzeit die Kapazitäten zur Herstellung der Kautschukchemikalie TMQ (2,2,4-trimethyl-1,2-dihydroquinoline) erhöht. Durch Optimierungsmaßnahmen der Anlagen sollen bereits ab Ende 2018 zusätzliche Produktmengen für den weltweiten Markt zur Verfügung stehen. Das Unternehmen vertreibt das Alterungsschutzmittel TMQ unter dem Handelsnamen Vulkanox HS. Es wird zur Herstellung von Reifen und stark beanspruchten technischen Gummiwaren eingesetzt. In seinen beiden Brunsbütteler Produktionsbetrieben stellt Lanxess mit knapp 90 Mitarbeitern insgesamt rund 100.000 t Produkte im Jahr her. Der Geschäftsbereich Advanced Industrial Intermediates des Spezialchemie-Konzerns beschäftigt derzeit rund 2.500 Mitarbeiter. Er gehört zum Lanxess Segment Advanced Intermediates, das im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 1,97 Milliarden Euro erzielte.

(ID:45518444)