Suchen

Lagerung Lagerung und Handhabung sensibler Stoffe

| Redakteur: Gabriele Ilg

Die richtige Temperierung von Produktionszusätzen ist nicht nur in der Chemiebranche und Lebensmittelindustrie eine große Herausforderung. Oft sind diese Zusätze nur bei einer bestimmten Temperatur optimal verwendbar. Mit einer Wärmekammer von Denios z.B. können Zusätze konstant gehalten werden.

Firmen zum Thema

Wärmekammer zur Lagerung sensibler Stoffe
Wärmekammer zur Lagerung sensibler Stoffe
(Bild: Denios)

Die Anforderungen an Systeme zur thermischen Aufbereitung unterscheiden sich grundsätzlich von klassischen Lageraufgaben. Denios bietet deshalb u.a. alles rund um die sichere, gesetzeskonforme Lagerung und Handhabung z.B. sensibler Stoffe wie Harze oder Additive.

Diese Stoffe müssen in einem bestimmten Temperaturbereich gelagert werden, um optimal verarbeitet werden zu können. Denios bereitet diese Stoffe in festgelegten Temperaturbereichen konstant auf, beispielsweise in der Wärmetechnik bis 250 °C.

Das Unternehmen bietet zur Lagerung großer Kapazitäten u.a. Wärmekammern an, die mehrere Tonnen Material aufnehmen und auch draußen aufgestellt werden können. Individuell konfigurierte Wärmeregister stellen die notwendige Leistungsfähigkeit sicher.

Im oberen Bereich der Wärmekammer wird die Luft mittels eines Radialventilators angesaugt und über einen nachgeschalteten Wärmetauscher erhitzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43848974)