Suchen

Tablettenpressen

Kurze Rüstzeiten im Visier

| Redakteur: Sabine Mühlenkamp

„Zwei Drittel des Pharmawachstums werden in Zukunft in den Pharmerging Markets stattfinden“, so Olaf J. Müller, Geschäftsführer von Fette Compacting. Auf diese Märkte hat sich Fette bestens eingestellt.

Firma zum Thema

Optimistisch für die Pharmerging Markets zeigt sich Olaf J. Müller, Fette Compacting.
Optimistisch für die Pharmerging Markets zeigt sich Olaf J. Müller, Fette Compacting.
(Bild: PROCESS/Mühlenkamp)

Mit der Eröffnung des Competence Centers in Campinas, Brasilien, im April dieses Jahres gibt es nun weltweit fünf vergleichbar ausgestattete Competence Center direkt in den Wachstumsmärkten. „Dort bieten wir Kunden umfassende Serviceleistungen an, vom Training über die Beratung bis hin zu Pressversuchen unter Produktionsbedingungen“, so Müller.

Darüber hinaus startete das Unternehmen eine Innovationsoffensive. Da die Batches immer kleiner werden, standen vor allem kurze Rüstzeiten im Visier der Entwickler. Mit der FE35 präsentierte Fette Compacting auf der Achema die zweite Maschine der neuen FE-Baureihe. Nach eigenen Angaben ist dies die schnellste Change-Over-Maschine bei den Tablettiermaschinen auf dem Markt. Als Einfachrundläufer kann die FE35 mit bis zu 51 Stempelstationen ausgerüstet werden und ermöglicht damit die Produktion von bis zu etwa 37 000 Tabletten pro Stunde. Für den Rotorausbau werden nur noch 15 Minuten veranschlagt.

Eine neu gestaltete Presszelle sorgt dafür, dass sämtliche Bauteile der Maschine bei der Umrüstung und Reinigung optimal zugänglich sind. Eine weitere Neuentwicklung sind die Matrizenscheibensegmente der FE35. Trotz des größeren Teilkreisdurchmessers von 325 mm haben die Segmente das gleiche Gewicht wie Segmente mit kleinerem Teilkreisdurchmesser.

Auch bei Aufbau und Funktionsumfang der Druckrollen geht Fette Compacting neue Wege. Die FE35 ist die einzige Maschine ihrer Klasse mit automatisch verstellbaren Druckrollen unten und oben, Druckmessdosen mit integriertem Messverstärker und Antrieben mit neuem Wegmesssystem.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 34355370)

Über den Autor