Igus auf der Hannover Messe Kunststofftechnik-Spezialist Igus präsentiert in Hannover über 80 neue Produkte

Redakteur: Marion Henig

Als Antwort auf die von den Finanzmärkten eingeleitete Wirtschaftskrise hat Igus eine Rekordzahl an neuen Produkten entwickelt. Über 80 Innovationen stellte der Kunststofftechnik-Spezialist auf der Hannover-Industriemesse vor, unter anderem einen neuen Nanowerkstoff.

Firmen zum Thema

Gerhard Baus, Prokurist Kunststoff-Gleitlager: „Wir wollen die Einsatzgrenzen von Polymergleitlagern ständig weiter verschieben!“
Gerhard Baus, Prokurist Kunststoff-Gleitlager: „Wir wollen die Einsatzgrenzen von Polymergleitlagern ständig weiter verschieben!“
( Archiv: Vogel Business Media )

Köln – Im Geschäftsjahr 2008 hat Igus, Experte u.a. für Kunststoff-Energieketten, Spezialleitungen und Polymergleitlager, ein Umsatzplus von rund zehn Prozent erwirtschaftet. Der Gruppenumsatz stieg konsolidiert auf 303 Millionen Euro. Auch für 2009 sieht Geschäftsführer Blase „sehr gute Chancen, trotz Eintrübung im ersten Geschäftsquartal dieses Jahres.“ Größte Herausforderung sei, in guten wie in schlechten Zeiten für den Kunden neue Produkte zu entwickeln, mit denen er seine Maschinen technisch verbessert und dabei Kosten senkt.

Im Bereich Polymergleitlager präsentierte das Unternehmen u.a. den Nano-Werkstoff Iglidur X6. Wartungsfreie Kunststoff-Gleitlager aus dem Werkstoff sind Problemlöser bei Temperatur, Druck und Chemikalien. Der auf der Hannover-Messe vorgestellte Werkstoff Iglidur X6 ist nach Unternehmensaussage bis zu sechsfach verschleißfester bei Dauergebrauchstemperaturen von 250 °C. Außerdem zeigt er ein deutlich reduziertes Relaxationsverhalten. Für den Nutzer bedeute das einen um bis zu fünfzig Prozent verbesserten Presssitz der Einpresslager in der Aufnahme. Auch sei der Werkstoff noch einmal chemikalienbeständiger. Hierbei hat der Einsatz von Nanopartikeln maßgeblichen Einfluss auf die Performance, speziell unter Temperatur. Das prädestiniert sie für wartungsfreie Einsätze vor allem dort, wo in der Verfahrenstechnik mit Durchlauföfen gearbeitet wird, beispielsweise bei Förderketten-Anwendungen in der Lebensmittelindustrie.

(ID:299160)