Worldwide China Indien

Personalmeldungen

Neue Manager bei Lanxess, Bodo Möller Chemie, FDBR und Fluor

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Alles neu macht der Mai: Bei Lanxess, Bodo Möller Chemie, Fluor und beim FDBR übernehmen neue Manager Verantwortung.
Alles neu macht der Mai: Bei Lanxess, Bodo Möller Chemie, Fluor und beim FDBR übernehmen neue Manager Verantwortung. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Mehrere Unternehmen und Verbände geben Personalentscheidungen bekannt. Lanxess bekommt einen neuen Vorstand, Fluor benennt den neuen CEO und bei Bodo Möller Chemie gibt es einen neuen Vice President. Auch der Anlagenbauverband FDBR will sich mit einem neuen Geschäftsführer weiterentwickeln. PROCESS fasst die Personalmeldungen der Woche zusammen.

Würzburg – Der Mai bringt neues Managementpersonal für die Branche: Der Lanxess-Aufsichtsrat hat Anno Borkowsky mit Wirkung zum 1. Juni 2019 in den Vorstand des Spezialchemie-Konzerns berufen. Im Rahmen dieser Funktion übernimmt der promovierte Chemiker die Leitung des Segments Specialty Additives. Derzeit leitet er den Geschäftsbereich Additives.

Borkowsky studierte Chemie an der Universität Köln, wo er 1989 promovierte. Er trat 1990 bei Bayer ein und wurde nach längerem Aufenthalt in den USA Geschäftsführer der Rhein Chemie Rheinau in Mannheim. 2004 wurde er im Rahmen der Neugründung von Lanxess Business Unit Leiter Rhein Chemie. 2017 übernahm er die Leitung des neu gegründeten Geschäftsbereichs Additives.

Mit diesem Schritt wird der Vorstand auf fünf Mitglieder erweitert. Die Zuständigkeit für das Segment Specialty Additives lag bisher beim Vorstandsvorsitzenden Matthias Zachert. Zugleich ändert sich ab dem 1. Juni 2019 der Zuschnitt des Segments Specialty Additives, das künftig drei statt wie bisher zwei Geschäftsbereiche umfassen wird.

Der heutige Geschäftsbereich Additives wird in zwei Geschäftsbereiche aufgeteilt: Polymer Additives und Lubricant Additives Business. Das Angebot von Polymer Additives umfasse hochwertige Additive und Veredelungschemikalien für den Polymerbereich, darunter phosphor- und brombasierte Flammschutzmittel. Das Portfolio von Lubricant Additives Business reiche von synthetischen Schmierstoff-Basisstoffen über einzelne Additive bis hin zu Additiv-Paketen. Die Leitung der neuen Geschäftsbereiche übernehmen Karsten Job (Polymer Additives) und Martin Saewe (Lubricant Additives Business).

Der Geschäftsbereich Rhein Chemie, der ebenfalls zum Segment gehört, bleibt unverändert und wird weiterhin von Philipp Junge geleitet. Bei Rhein Chemie ist das Geschäft mit Kautschuk-Additiven und Farbmitteln gebündelt.

Fluor benennt neuen CEO

Fluor gibt bekannt, dass ihr Verwaltungsrat die Ernennung von Carlos M. Hernandez zum Chief Executive Officer (CEO) bestätigt und ihn zum Mitglied des Verwaltungsrats des Unternehmens ernannt hat. Hernandez wurde am 1. Mai 2019 zum vorläufigen Vorstandsvorsitzenden ernannt. Dies steht im Einklang mit dem von David T. Seaton aufgestellten Nachfolgeplan. Der Verwaltungsrat ernannte auch John R. Reynolds zum neuen Chief Legal Officer.

Alan Boeckmann wird als Executive Chairman das Board of Directors leiten. Auf der Grundlage seiner langjährigen Unternehmensgeschichte wird Boeckmann Hernandez als strategischer Partner und Berater zur Seite stehen und Beratung in Fragen von strategischer Bedeutung anbieten, einschließlich Kunden- und Investorenbeziehungen und langfristiger Nachfolgeplanung.

Wechsel in der Geschäftsführung beim FDBR

Der FDBR Fachverband Anlagenbau leitet eine umfassende Neuausrichtung ein, die mit einem Wechsel in der Geschäftsführung einhergeht. Dr. Martin G. Eckert, seit vielen Jahren in Berlin in der politischen Interessenvertretung auf dem Gebiet der Energietechnik aktiv, folgt auf Dr. Reinhard Maaß, der nach über 20 Jahren in der Geschäftsführung den Fachverband und alle damit verbundenen Gremien verlässt. Im FDBR sind rund 180 Unternehmen mit 60.000 Beschäftigten und 15 Milliarden Umsatz organisiert. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeiten ist die Herstellung von Anlagenkomponenten und deren Service im Energiesektor, in der Chemischen und Petrochemischen Industrie sowie für die Umwelttechnik.

BASF und Merck geben wichtige Personalentscheidungen bekannt

Personalmeldungen

BASF und Merck geben wichtige Personalentscheidungen bekannt

06.05.19 - BASF und Merck haben kürzlich Entscheidungen über das Management ihrer Unternehmen getroffen. Während es bei dem Chemiekonzern einen Wechsel in der Führungsmannschaft gab, bestätigte das Pharmaunternehmen seinen Aufsichtsratsvorsitzenden. lesen

Der Fachverband reagiert mit der strategischen Neuausrichtung auch auf die rasant geänderten Rahmenbedingungen und Marktanforderung bei Energie- und Industrieanlagen und deren Service. Eckert ist seit über 20 Jahren in Berlin und Brüssel für verschiedene Unternehmen des Anlagenbaus und der Energietechnik aktiv. Der promovierte Jurist verfüge über ein etabliertes und exzellentes Netzwerk in Politik, Industrie, Verbänden und Verwaltung. Seit vielen Jahren sei er bei Branchenveranstaltungen von BDI, VDMA, VGB oder FDBR präsent.

Krückl wird Vice President bei Bodo Möller Chemie

Bodo Möller Chemie hat einen neuen Vice President: Florian Krückl verstärkt seit April 2019 den Geschäftsbereich Case (Coatings Adhesives, Sealants, Elastomers). In seiner Position soll Krückl künftig die globale Präsenz des Spezialchemie-Distributors im Markt weiter ausbauen. Für das Umsatzwachstum setzt die Gruppe fortan auf die Förderung strategischer Partnerschaften zu führenden Herstellern.

Mit dem damit einhergehenden Ausbau des Produktportfolios sowie der Intensivierung kundenorientierter Beziehungen soll die Position des Komplettanbieters im globalen Wettbewerb weiter gestärkt werden. In diesem Zusammenhang werden ebenfalls zukünftig intensive Analysen von strategischen Investitionen im Geschäftsbereich erfolgen.

Celanese, Arlanxeo, Elix Polymers und Grillo-Werke präsentieren neue Führungskräfte

Personalmeldungen

Celanese, Arlanxeo, Elix Polymers und Grillo-Werke präsentieren neue Führungskräfte

18.04.19 - Zum Ende des ersten Quartals vermelden einige Unternehmen einen Managmentwechsel. Arlanxeo und Elix Polymers ernennen jeweils einen neuen CEO, Celanese einen neuen Vorstandsvorsitzenden sowie eine neue CEO und die Grillo-Werke in Höchst haben einen neuen Werksleiter. PROCESS fasst die aktuellen Personalmeldungen zusammen. lesen

Mit mehr als 20 Jahren Zugehörigkeit zu BASF konnte Krückl ein umfassendes (Branchen-) Fachwissen und ein umfassendes unternehmerisches Verständnis generieren. Seine Passion für den Vertrieb und das Marketing sowie sein kontinuierlicher Antrieb waren Weichensteller, für seine Funktion als Geschäftsführer BASF Middle East mit Sitz in Dubai, UAE, so das Unternehmen. Die strategische und analytische Denkweise sowie sein globales Netzwerk sollen die Optimierung des Leistungsportfolios unterstützen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45915054 / Management)