Suchen

Mechanische Verfahren

Kristalline Feststoffe abtrennen

| Autor/ Redakteur: Redaktion PROCESS /

Dominierendes Einsatzgebiet der Siebschnecken-Zentrifuge von Pieralisi ist die Abtrennung kristalliner Feststoffe mit einem Kornspektrum von etwa 0,1 bis 0,5 mm.

Firmen zum Thema

Dominierendes Einsatzgebiet der Siebschnecken-Zentrifuge von Pieralisi ist die Abtrennung kristalliner Feststoffe mit einem Kornspektrum von etwa 0,1 bis 0,5 mm.

Aufgrund des Konstruktions- und Fertigungsprinzips der Maschine mit

  • der voll konischen Siebtrommel,
  • der Produktaufgabe am kleinen Durchmesser,
  • der resultierenden Produktbeschleunigung zum großen Durchmesser sowie
  • der Steuerung der Produkt-Verweilzeit im Zentrifugalfeld durch die mit Differenz-Drehzahl laufende Schnecke

sind bei vielen Produkten gute Restfeuchten zu erzielen, die häufig deutlich unter den auf Filteranlagen oder Sedimentationszentrifugen erreichbaren liegen. Neben geringen Restfeuchten, die z.B. bei vielen Salzen <2 Gewichtsprozent betragen, ist auch ein guter Wascheffekt realisierbar. Dabei können Mutterlauge und Waschfiltrat separat abgeleitet werden. Durch einen speziellen Voreindick-Konus können auch relativ gering konzentrierte Suspensionen wirtschaftlich entfeuchtet werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 102547)