Suchen

Wärmetauscher Kosten sparen und Emissionen senken

| Redakteur: Dominik Stephan

Industrieprozesse haben einen großen Anteil am globalen Energieverbrauch. Doch mithilfe intelligenter Anlagen lässt sich auch Abwärme nutzen und für andere Zwecke wiederverwerten. So leistet sie einen signifikanten Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen und hilft, erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

Firmen zum Thema

Ein gelöteter Plattenwärmetauscher besteht aus geprägten Platten, die so angeordnet sind, dass sich komplexe Kanäle bilden, durch die ein warmes und ein kaltes Medium fließen können. Die Medien fließen innerhalb der Kanäle getrennt voneinander, strömen jedoch nah aneinander vorbei, wobei es zu einer hocheffizienten Energieübertragung zwischen den beiden Medien kommt. Die Anzahl, Art und Konfiguration der Platten kann variiert werden, um die erforderten thermischen Eigenschaften zu erreichen.
Ein gelöteter Plattenwärmetauscher besteht aus geprägten Platten, die so angeordnet sind, dass sich komplexe Kanäle bilden, durch die ein warmes und ein kaltes Medium fließen können. Die Medien fließen innerhalb der Kanäle getrennt voneinander, strömen jedoch nah aneinander vorbei, wobei es zu einer hocheffizienten Energieübertragung zwischen den beiden Medien kommt. Die Anzahl, Art und Konfiguration der Platten kann variiert werden, um die erforderten thermischen Eigenschaften zu erreichen.
(Bild: SWEP)

Die primäre Lösung zur Wärmerückgewinnung waren bisher gedichtete Plattenwärmeübertrager. Der hohe Platzbedarf und regelmäßige Wartungsaufwand sowie hohen Lebenszykluskosten dieser Geräte sind allgemein bekannt.

Gelötete Plattenwärmetauscher von SWEP dagegen bieten dieselbe Leistung, sind jedoch wesentlich kompakter, so gut wie wartungsfrei und für Anwendungen wie Blockheizkraftwerke, Niedertemperatur-Stromerzeuger, Kühlanlagen, Druckluftkompressoren und Anwendungen in der Verfahrensindustrie geeignet. Aus diesem Grund sind auch ihre Lebenszykluskosten niedriger. Dabei sorgen in vielen Fällen niedrigere Betriebskosten und Energie-Einsparungen für eine kurze Amortisationszeit von zum Teil lediglich 6 Monaten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44656689)