Kunststoff-Mischanlage Komplettlösung speziell auf das Mischgut abgestimmt

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Thiel Fördertechnik hat für die BPM Bösel Plastic Management eine Anlage zur Aufbereitung von Kunststoffen entwickelt. Es ging um eine Komplettlösung aller erforderlichen Prozessschritte wie Mischen, Fördern, Lagern aus einer Hand.

Firma zum Thema

Die Materialzufuhr erfolgt mittels Sackaufgaben in einen Becherelevator mit Hochleistungsbechern. In Folge beschickt die Zuführschnecke die beiden Vertikalmischer über den Produkteinlauf im Deckel.
Die Materialzufuhr erfolgt mittels Sackaufgaben in einen Becherelevator mit Hochleistungsbechern. In Folge beschickt die Zuführschnecke die beiden Vertikalmischer über den Produkteinlauf im Deckel.
(Bild: Thiel Fördertechnik)

Beim Recycling sortenreiner Kunststoff-Abfälle bzw. Produktionsrückstände gewinnt BPM verschiedenste Regranulat-Sorten durch Umschmelzung. Diese gilt es gezielt zu dem gewünschten Endprodukt mit definierten Eigenschaften zu mischen. Das fließfähige, mitunter aber leicht feuchte Rezyklat wird bei der Anlagenlösung durch zwei baugleiche Misch-Silos aus Edelstahl mit Trocknungsfunktion homogenisiert.

Ausgestattet sind die Standmischer jeweils mit einer Vollschnecke mit Mantelrohr. Die Geometrie der verschleißbeständigen Schneckenflügel ist auf einen optimierten Mischprozess ausgelegt. Getriebe und Lagerung sind außenliegend, der geschraubte Deckel ermöglicht die freie Zugänglichkeit der Schneckenwelle. Eine Probeentnahme zur Prüfung der Mischqualität ist möglich.

(ID:43899189)