Suchen

Logistik, Verpackungs- / Abfülltechnik Kompakt auf ganzer Linie

Redakteur: Redaktion PROCESS

Mit „Fix“, „Vario“, „Premium“ und „Premium Plus“ präsentiert der Selbstklebespezialist Herma auf der FachPack erstmals die komplette Palette der Etikettierer-Baureihe Herma 400. Während das Modell Fix z.B. für eine saubere Handabnahme ausgelegt ist, erlaubt Premium Plus die Vollintegration in komplexe Abfüll- oder Auszeichnungsanlagen: Es enthält eine Karte für die serielle Anbindung z.B. an eine übergeordnete SPS-Steuerung - Voraussetzung für die zentrale Bedienung der kompletten Anlage über einen einzigen Bildschirm.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit „Fix“, „Vario“, „Premium“ und „Premium Plus“ präsentiert der Selbstklebespezialist Herma auf der FachPack erstmals die komplette Palette der Etikettierer-Baureihe Herma 400. Während das Modell Fix z.B. für eine saubere Handabnahme ausgelegt ist, erlaubt Premium Plus die Vollintegration in komplexe Abfüll- oder Auszeichnungsanlagen: Es enthält eine Karte für die serielle Anbindung z.B. an eine übergeordnete SPS-Steuerung – Voraussetzung für die zentrale Bedienung der kompletten Anlage über einen einzigen Bildschirm.

Dort lassen sich dann auch die Parameter des Etikettierers einstellen, wie Geschwindigkeit, Getriebeübersetzung und Start-/Stopp-Verzögerung. In Fertigungslinien und Etikettieranlagen benötigt die Baureihe nach Herstellerangaben nur noch einen Bruchteil des Platzes vergleichbarer Geräte, da die Etikettierersteuerung komplett im Gerät integriert ist. Beide Modelle zeichnen sich durch hohe Positioniergenauigkeit aus: Die Toleranz beträgt laut Hersteller maximal 0,3 mm. Diese Präzision hält der Herma 400 selbst bei hohen Geschwindigkeiten von bis zu 160 Meter oder 2000 Etiketten pro Minute. Anwender können unter den vier verschiedenen Baubreiten 80, 160, 240 und 320 mm wählen. Dank eines abgestimmten Zubehörprogramms lässt sich der Herma 400 schnell und problemlos für jedes spezielle Einsatzgebiet konfigurieren.

(ID:132900)