KIT-Verfahren produziert Batterieelektroden in Rekordzeit

Zurück zum Artikel