KIT investiert rund vier Millionen Euro in Anlage zur automatisierten Synthese

Zurück zum Artikel