Suchen

Investitionspolitik Kasachstan vergibt sechs Projekte im Wert von 4 Milliarden Dollar an China

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

China und Kasachstan wollen die wirtschaftliche Zusammenarbeit ausbauen und haben dafür auf dem dritten Treffen des Kazakhstan-China Business Council (KCBC) Absichtserklärungen und Vereinbarungen über sechs Projekte im Gesamtwert von vier Milliarden US-Dollar getroffen. Davon wird auch die hiesige Petrochemie profitieren.

Firmen zum Thema

Dr. Umirzak Shukeyev, CEO von Samruk-Kazyna
Dr. Umirzak Shukeyev, CEO von Samruk-Kazyna
(Bild: Samruk-Kazyna)

Peking/China – Zu dem dritten Treffen des Kazakhstan-China Business Council (KCBC) mehr als 350 Vertretern der Regierungen und Unternehmen beider Länder. Darunter auch der CEO des Staatsfonds der Republik Kasachstan, Samruk-Kazyna, der Absichtserklärungen und Vereinbarungen über sechs Projekte im Gesamtwert von vier Milliarden US-Dollar bestätigte.

Wichtigste Bekanntgaben beim KCBC-Treffen:

  • Vereinbarung zwischen KazMunayGas und Sinopec in den Bereichen Ölsuche und -förderung, Petrochemie, technische Planung und erneuerbare Energie;
  • Vereinbarung zwischen dem staatlichen Atomkraftunternehmen von Kasachstan Kazatomprom und China General Nuclear Power über die Planung und den Bau einer Anlage zur Produktion von Brennelementen in Kasachstan und die gemeinsame Erschließung von Uranvorkommen in Kasachstan;
  • Vereinbarung zwischen Kazakhstelecom und China Telecom über die Einführung von Glasfasertelekommunikationsleitungen in ländlichen Gebieten von Kasachstan.

„Wir sind gekommen, um die Gelegenheiten zur Zusammenarbeit und Investition aufzuzeigen, die sich chinesischen Unternehmen im Zuge der Entwicklung der neuen Seidenstraße bieten. Eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen unseren zwei Ländern wird das Wachstum, die Entwicklung und Stabilität für die Zukunft vorantreiben”, sagte Dr. Umirzak Shukeyev, Chairman von Samruk-Kazyna. „Dieser Council ist nicht nur eine Plattform für öffentliche und private Partnerschaften, sondern ein Forum für den Austausch von Erfahrungen und Ideen, die das Wachstum unserer Wirtschaften unterstützen.”

Im Rahmen von Podiumsveranstaltungen während des Treffens wurden Investitionsgelegenheiten in Kasachstan, fortlaufende Bemühungen zur Privatisierung der öffentlichen Güter des Landes, das Transformationsprogramm von Samruk-Kazyna sowie Infrastruktur, Innovation und Logistik besprochen. Ein weiterer Programmpunkt war dem Thema „grüne Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung“ gewidmet, angeführt von der Expo2017, die in Astana stattfinden soll.

(ID:43802474)