Kältemaschine Kältemaschine jetzt auch mit Luftkühlung erhältlich

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Grüne Kälte wird immer stärker nachgefragt. Deshalb erweitert Cofely Refrigeration seine bestehende wassergekühlte Quantum G-Baureihe, welche mit dem Kältemittel R1234ze arbeitet, bis zu einer Leistung von 2 MW. Zudem bietet das Unternehmen künftig auch einen luftgekühlten Quantum G mit einer Leistung von 1,25 MW an.

Firma zum Thema

Quantum Aggregate in den Betriebsräumen der Frima Amadeus in Erding
Quantum Aggregate in den Betriebsräumen der Frima Amadeus in Erding
(Bild: Jan Potente / Cofely Refrigeration)

Die luftgekühlte Kältemaschine wird ebenfalls mit R1234ze betrieben, das einen GWP-Wert (Global Warming Potential) kleiner 1 hat. Dank diesem niedrigen Wert ist für die Maschine keine Dichtheitskontrolle nach der F-Gase-Verordnung (517/2014) nötig.

Für den luftgekühlten Quantum G wird – ebenso wie für den wassergekühlten – ein magnetgelagerter Turboverdichter verwendet. Durch die Magnetlagerung der Verdichterwelle kann auf den Einsatz von Öl im gesamten Kältemittelkreislauf verzichtet werden. Weiterhin wird der Kälteprozess durch einen Open-Flash-Economizer optimiert. Durch ihn wird der EER-Wert (Energy Efficiency Ratio) nochmals signifikant gesteigert. Betreiber profitieren zudem von der kompakten Außenaufstellung. Die luftgekühlte Baureihe kann durch Freikühlmodule ergänzt werden. Das macht ihn gerade bei kühlen Außentemperaturen, wenn eine freie Kühlung möglich ist, besonders energieeffizient.

(ID:43288388)