Worldwide China Indien

Brandschutz

Kabelbandage schäumt unter Wärmeeinwirkung auf

08.06.2009 | Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Die schwarze, auf Grafit-Basis entwickelte Kabelvollbandage eignet sich für den Einsatz bei allen Kabeltypen und Kabelanlagen.
Die schwarze, auf Grafit-Basis entwickelte Kabelvollbandage eignet sich für den Einsatz bei allen Kabeltypen und Kabelanlagen.

Mit der Pyroment KVB 2000 Typ W von G+H Isolierung ist es möglich, elektrische Leitungen im Außenbereich auf einfache und sichere Weise zu schützen.

Gerade bei Kabeln, die im Außenbereich verlaufen, war der vorbeugende Brandschutz bislang sehr aufwändig. Zusätzlich zum Brandschutzsystem sind in solchen Fällen komplizierte Einhausungen mit Blechen, Folien oder einem Schutzlack zu versehen. Diese mussten regelmäßig kontrolliert werden, um zu verhindern, dass sie durch Abplatzen oder Risse undicht wurden. Mit der Pyroment KVB 2000 Typ W ist es nun möglich, elektrische Leitungen im Außenbereich auf einfache und sichere Weise zu schützen.

Die schwarze, auf Grafit-Basis entwickelte Kabelvollbandage von G+H Isolierung eignet sich für den Einsatz bei allen Kabeltypen und Kabelanlagen. Unter Hitzeeinwirkung schäumt die Kabelvollbandage auf. Im Brandfall wird der Ausfall elektrischer Leitungen verzögert und die Ausbreitung lokaler Brandherde über die Kabeltrassen verhindert.

Die 1,2 bis 1,6 mm dünne Bandage lässt sich einfach und flexibel um die Leitungen legen. Auf Abdeckungen und Lack kann verzichtet werden. Zusätzliche Abhängungen oder Unterstützungen sind nicht notwendig, da sich das Flächengewicht auf lediglich 1200 bis 1600 g/m2 beläuft.

Pyroment KVB 2000, Typ W verfügt über die Zulassung vom Deutschen Institut für Bauwesen als wasserfestes Brandschutzgewebe (Baustoff-Zulassung Z-19.11.1865). Des Weiteren haben Funktionserhaltungsprüfungen nach IEC 6033-11 und IEC 60 331-21 (International Electronical Commission) der MPA Dresden gezeigt, dass Kabel mit der neuen G+H-Brandschutzbandage eine Feuerwiderstandsdauer von 120 Minuten erreichen können.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 299301 / Sicherheit)