Mobile Pumpen sorgen für hygienischen Transfer

06.11.2018

Flexibilität auf höchstem Hygieneniveau bieten die mobilen Schraubenspindelpumpen von Jung Process Systems. Das norddeutsche Familienunternehmen ist auf Konstruktion und Fertigung dieses unter dem Markennamen HYGHSPIN angebotenen Pumpentyps spezialisiert.

Flexibilität auf höchstem Hygieneniveau bieten die mobilen Schraubenspindelpumpen von Jung Process Systems. Das norddeutsche Familienunternehmen ist auf Konstruktion und Fertigung dieses unter dem Markennamen HYGHSPIN angebotenen Pumpentyps spezialisiert. Bei den HYGHSPIN-Modellen werden im Gegensatz zu vielen anderen Pumpen alle medienberührenden Teile komplett aus Edelstahl-Vollmaterial gespant und nicht aus Gussteilen gefertigt. Mit den so erzielten riss- und fehlstellfreien Bauteilen werden Produktablagerungen vermieden und die Reinigung gewährleistet.

Besonders in der Getränkeindustrie bietet sich eine mobile HYGHSPIN-Version für unterschiedliche Transferaufgaben, etwa in Tanklagern an. Mit HYGHSPIN-Schraubenspindelpumpen können unterschiedlichste Medien wie Hefen, Treber, gefrorene oder stückige Fruchtsaftkonzentrate, Sirupe oder hocherhitzte Flüssigzucker gleichmäßig und schonend gefördert werden. Bei entsprechender Konfiguration sind die Pumpen selbstansaugend, eine typische Anforderung beispielsweise bei der Entleerung von Konzentratbehältern. Die Einheiten werden komplett auf fahrbaren Wagen mit Motor, Steuerung, Rep-Schalter und Anschlusskabel geliefert. Die robuste, kompakte Blockbauweise verhindert, dass bei ungünstiger Aufstellung Probleme durch verspannte Kupplungen auftreten. Trockenauslaufsichere Ausführungen sorgen zudem für eine hohe Betriebssicherheit. Mobile hygienische Schraubenspindelpumpen der HYGHSPIN-Serie lassen sich einfach manövrieren. Dank CIP-/SIP-Funktion sind auch häufige Produktwechsel effizient machbar.

BrauBeviale Halle 6

Stand 6-353