VCI Jahresbilanz: Chemie 2017

Jubeljahr für die Chemie: Umsatz, Produktion und Beschäftigung erreichen neue Höchstwerte

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Gleichzeitig habe die EU Maßnahmen beschlossen, die den Preis der CO2-Zertifikate und damit die Kosten für die Unternehmen erhöhten. „Nationale Regelungen zusätzlich zum EU-Emissionshandel wären nur Doppelregelungen ohne Nutzen für den Klimaschutz“, betonte der VCI-Präsident.

Die Chemie und der Brexit: Reif für die Insel?

Außerdem gibt es mit den Brexit gleich noch ein Sorgenkind im unmittelbaren EU-Umfeld: Großbritannien ist ein wichtiger Handelspartner und einer der größten Märkte in der EU für Chemikalien und Pharmazeutika.

2016 verkaufte die Branche Produkte im Wert von fast 12 Milliarden Euro auf die Insel (6,7 Prozent der deutschen Chemieexporte). Den größten Anteil machten Spezialchemikalien und Pharmazeutika aus. Gleichzeitig führten deutsche Chemieunternehmen Erzeugnisse für über 6,4 Milliarden Euro (5,2 Prozent) aus dem vereinigten Königreich ein. Dazu gehörten vor allem pharmazeutische Produkte und Petrochemikalien.

Konjunktur-Indikatoren zur deutschen chemischen Industrie
Konjunktur-Indikatoren zur deutschen chemischen Industrie
(Bild: VCI)

Was bleibt nach dem Brexit von REACH?

Wie stark sich der Brexit auf die deutschen Chemieunternehmen auswirkt, hänge vor allem vom Ergebnis der Verhandlungen ab, wie die künftigen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien ausgestaltet werden. Jährliche Zoll-zahlungen von 200 Millionen Euro sind möglich, sollte die britische Regierung Chemie- und Pharmazölle auf dem Niveau der heutigen EU-Außenzölle einführen.

Noch größere Belastungen seien zu erwarten, wenn sich für die Branche spezifische Regulierungen – wie zum Beispiel das Chemikalienrecht REACH oder die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln und Bioziden – in Zukunft unterschiedlich entwickeln, betonte Bock. „Wir brauchen eine möglichst weitgehende gegenseitige Anerkennung und gleiche Standards.“ Dafür müsse Großbritannien durch ein umfassendes Abkommen möglichst eng an die EU gebunden bleiben – nur ob das die Regierung unter Theresa May mitzugehen bereit ist?

(ID:45046182)