Suchen

Dosierpumpen Jetzt auch für höhere Fördermengen – Watson-Marlow erweitert Qdos-Dosierpumpenreihe

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Die neue Dosierpumpe Qdos 120 von Watson-Marlow bietet Fördermengen bis 120 l/h bei einem maximalen Gegendruck von 4 bar. Damit erweitert sie die Qdos-Reihe an wartungsarmen Dosierpumpen und verdoppelt die bislang größtmögliche Fördermenge.

Firmen zum Thema

(Bild: Peter Phelan / Watson-Marlow Fluid Technology Group)

Die Pumpen kommen ohne Ventile oder Dichtungen, die verstopfen, leck werden oder korrodieren können, aus und sind besonders wartungsarm. Einziges Verschleißteil ist der Pumpenkopf, der sich jedoch mit wenigen Handgriffen austauschen lässt. Auch die Gefahr von Gaseinschlüssen besteht nicht.

Dank ihrer hohen Präzision sowie ihrer linearen und wiederholbaren Förderung vermeiden sie eine Überdosierung von Chemikalien. Dadurch leiste Qdos einen Beitrag zur Steigerung der Produktivität, so der Hersteller. Typische Anwendungsgebiete sind die Bereiche Wasser und Abwasser, Industrie und Agrochemie.

Durch eine gemeinsame Schnittstelle bietet sie die selbe Konnektivität und Funktionalität wie die vorhandenen Qdos-Modelle und ermöglicht so einen einfachen Umstieg auf höhere Fördermengen.

Die Qdos 120 ist je nach den Kundenanforderungen in zahlreichen verschiedenen Ausführungen verfügbar. Die Auswahl an unterschiedlichen Kontrollfunktionen reicht von manueller Drehzahlregelung über das Modell Universal+ (manuell, 4-20 mA Ein/Ausgang, Impuls) bis hin zu Versionen mit Fernsteuerung und Profibus-Schnittstelle.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44153889)