Suchen

Propan-Dehydrierungsanlage in Belgien Jacobs führt im Auftrag von Borealis Machbarkeitsuntersuchung durch

| Redakteur: Alexander Stark

Borealis hat Jacobs Engineering mit einer Machbarkeitsstudie über eine Propan-Dehydrierungsanlage am belgischen Standort Kallo beauftragt.

Firmen zum Thema

(Source: Jacobs Engineering)

Dallas/USA – Zur Machbarkeitsstudie zählt u.a. das Front-End-Engineering für die sich im Außenbereich des Komplexes befindenden Anlagen, welche die bereits geplanten innerhalb gelegenen Anlagen ergänzen sollen. Der Planung soll Mitte 2017 abgeschlossen sein. 

Nach Inbetriebnahme soll die Dehydrierungsanlage eine jährliche Produktionskapazität von 740 Kilotonnen erreichen und damit zu den weltgrößten Anlagen dieser Art zählen.

„Dieser Auftrag ist das Ergebnis unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Borealis und der Erfahrung, die wir durch unsere Arbeit am Werk in Kallo sammeln konnten“, sagt Mark Bello, Senior-Vizepräsident Chemie bei Jacobs. „Der Neubau einer Fabrik dieser Größenordnung ist eine bedeutende Investition von Borealis in Europa. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir mit der Machbarkeitsuntersuchung beauftragt wurden und freue mich sehr auf eine enge Zusammenarbeit mit Borealis, um diesen hochmodernen Petrochemiekomplex zu errichten.“

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

„Wir haben uns für Jacobs entschieden, da das Unternehmen eine kompetenter und verlässlicher Partner ist,“ sagt Thomas Abel, Senior-Vizepräsident Projekte und Technischer Support bei Borealis. „Jacobs hat bereits zahlreiche Untersuchungen und Projekte im Auftrag von Borealis umgesetzt. Vor dem Hintergrund dieser bewährten Zusammenarbeit haben wir uns auch bei der Vergabe dieser Machbarkeitsuntersuchung für das Unternehmen entschieden“.

(ID:44422752)