JEL 200-II Prüfsiebmaschine

23.08.2016

Das Laborsieb JEL 200-II dient zur Kornanalyse für trockene, pulverförmige bis grobkörnige Medien. Durch den Einsatz von Siebeinsätzen verschiedener Maschen oder Lochweiten wird die Materialprobe weitgehend toleranzfrei nach Ihren Korngrößen aufgegliedert.

Die durch das Laborsieb erzielten, reproduzierbaren Werte liefern Erkenntnisse und ermöglichen Rückschlüsse für die Vermahlung und andere Aufbereitungsprozesse. Dabei werden für das Laborsieb JEL 200-II nur ausgewählte Drahtgewebe für die Bespannung unserer Analysesiebe gemäß der DIN ISO 3310, der A.S.T.M.E-11-87 oder auf Wunsch nach B.S. 410 und AFNOR benutzt. Die Prüfsiebmaschine JEL 200-II kann bis zu acht Siebrahmen inkl. Deckel und Boden gleichzeitig aufnehmen.

 

 

Arbeitsweise

Die Prüfsiebmaschine arbeitet nach dem Plansichtprinzip mit horizontalen Schwingungen, wobei Drehzahl und Hub basierend auf jahrzehntelangen Erfahrungswerten optimal ausgelegt sind. Die Trennung des Siebgutes erfolgt durch eine horizontale, kreisförmige Bewegung des Siebeinsatzes.

 

Anwendungsbereiche

  • Chemie
  • Kunststoff
  • Pharma
  • Lebensmittel
  • Gleichartige Industrie

 

Schüttgüter

  • Körnig
  • Pulvrig
  • Feinpulvrig
  • Granulatförmig

 

Ausführungen

  • Prüfsiebe und Boden mit 25 mm oder mit 50 mm Nutzhöhe einsetzbar (Durchmesser 200 mm)
  • Prüfsiebe gem. ISO 3310 oder gem. ASTM lieferbar
  • Zwischenring und Zwischenpfanne einsetzbar
  • Anwendungsorientierte Steuerung mit Folien-Display
  • Haltearm zur Fixierung der Prüfsiebe

 

​mehr Infos unter: http://www.engelsmann.de/produkte/weitere-produkte/labortechnik/pruefsiebmaschine