Mobile Reporting Invensys erweitert Portfolio in Richtung Mobile, Cloud und Software as a Service

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Mit der Produktübernahme der Reihe SmartGlance Mobile Reporting von Sarla Analytics erweitert Invensys sein Portfolio in Richtung Mobile, Cloud und Software as a Service (SaaS).

Firmen zum Thema

In Folge der Akquise werden SmartGlance Produkte Teil des Portfolios der Marke Invensys Wonderware.
In Folge der Akquise werden SmartGlance Produkte Teil des Portfolios der Marke Invensys Wonderware.
(Logo: Invensys)

Neuss – Sarla Analytics wurde 2010 gegründet und gehört zur „Sarla Group of Software Companies“. Ziel von Sarla Analytics ist die Ausschöpfung vorhandenen Potenzials durch gezielte Nutzung mobiler Geräte, um die Unternehmensproduktivität zu optimieren, Kosten zu senken und Prozesse zu verschlanken. Die industrielle Mobile Reporting App SmartGlance bietet im Zuge dessen sicheren On-demand-Zugriff auf umfassende Grafikansichten von Produktionsdaten aus verschiedenen Datenquellen über mobile Geräte. So haben Entscheidungsträger flexiblen Zugriff auf kritische Informationen, jederzeit und überall.

„Diese Technologie ergänzt unser Lösungsportfolio auf ideale Weise“, sagt Rob McGreevy, Vice President of Platform & Applications Software Solutions bei Invensys. „Die Nutzung von mobilen Geräten und Managed Systems via Cloud und SaaS Modellen unterstützt unsere führende Position im Bereich der mobilen Berichterstellung und Analyse industrieller Daten und unterstreicht unsere Zielsetzung, den Zugang zu Informationen, Analysen und Kennzahlen oder KPIs so flexibel und einfach wie möglich zu gestalten.“

Flexibler Zugriff auf wichtige Daten

SmartGlance liefert die Verbindung zu Daten aus verschiedenen Datenquellen, sowohl Systemen aus dem Haus Invensys als auch denen anderer Anbieter. So bietet das Produkt Invensys-Kunden flexiblen Zugriff auf wichtige Daten, Alarme und Meldungen per Smartphone oder Tablet PC. Dies ermöglicht zeitnahe Entscheidungen und einen Informationsaustausch mit Kollegen in Echtzeit.

Die Vorteile dabei sind neben den Verbindungsmöglichkeiten zu einer Vielzahl von Datenquellen – inklusive Prozesshistorians oder jeder Art von SQL Datenbanken – eine schnelle und einfache Implementierung sowie die Tatsache, dass keine zusätzliche Hardware notwendig ist.

„Eine Vielzahl unserer Kunden setzt bereits SmartGlance ein und profitiert von der einfachen und transparenten Art per mobilen Geräten auf Daten – Echtzeit oder historisch – der Produktion zugreifen zu können“, so Rob McGreevy. „Dank der Verfügbarkeit der richtigen Informationen zur richtigen Zeit können Aufgaben und Ressourcen umgehend richtig zugewiesen und Probleme schnell gelöst werden. Bislang wurden branchenübergreifend über 750 Geräte registriert, so z.B. im Bereich der Lebensmittelproduktion, Milchwirtschaft, Öl- und Gasproduktion, Pharma, Chemie, Life Sciences, alternative Energie und anderen.“

(ID:42270291)