Suchen

VDI Wissensforum Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik

| Redakteur: Matthias Back

Es ist allgegenwärtig: Das Thema Industrie 4.0 beschäftigt auch die chemische Industrie. Welche Optimierungsmöglichkeiten sich hier für die Instandhaltung ergeben, damit beschäftigt sich die VDI-Fachkonferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ am 26. und 27. Oktober 2016 in Stuttgart.

Firmen zum Thema

Industrie 4.0 in der chemischen Industrie: Die VDI-Konferenz "Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik" geht der Frage nach, welche Optimierungsmöglichkeiten sich bieten.
Industrie 4.0 in der chemischen Industrie: Die VDI-Konferenz "Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik" geht der Frage nach, welche Optimierungsmöglichkeiten sich bieten.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Die Verzahnung industrieller Produktion mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken – bei diesen Schlagworten wird jedem schnell klar: Es geht hier um das Thema Industrie 4.0. Natürlich macht die Hightech-Revolution auch vor der chemischen Industrie keinen Halt. Die 2. VDI-Fachkonferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ am 26. und 27. Oktober 2016 in Stuttgart, veranstaltet vom VDI Wissensforum, geht der Frage nach, welches Optimierungspotenzial die neuen Techniken für das Gebiet der Instandhaltung bereithalten. Neben Methoden und Konzepten der Instandhaltung stehen dabei besonders Fragen hinsichtlich der IT-Security beziehungsweise Industrial Security und Arbeitssicherheit im Fokus.

Teilnehmer erfahren auf der Konferenz mehr zu Instandhaltung in der Smart Factory, welche Anforderungen Betreiber an die vernetzte Instandhaltung stellen und welche Rolle die modulare Analgentechnik spielt. Letztere gilt als Antwort der chemischen Industrie auf die Anforderungen der Industrie 4.0. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt der Konferenz bildet die Industrial Security. Auch das sichere Arbeiten in chemischen Anlagen steht auf der Agenda und wird aus Sicht eines Dienstleisters vorgestellt. Veranschaulicht werden die Themen durch Best-Practice-Beispiele sowie Erfolgsberichte aus Unternehmen. Beim abendlichen Get-together könne die Vorträge mit anderen Teilnehmern sowie Referenten diskutiert und vertieft werden.

Demnach werden die Themenschwerpunkte der Konferenz die folgenden sein:

  • Methoden der Instandhaltung und Best-Practice/Best-Known-Methods der Instandhaltung
  • Asset Management
  • Industrial Security, Big Data und Datenmanagement
  • Sicheres Arbeiten in chemischen Anlagen aus Sicht eines Dienstleisters

Die Konferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ richtet sich vor allem an Ingenieure und Fachkräfte, die in der chemischen Verfahrenstechnik tätig sind und dort für die Wartung und Instandhaltung von Fertigungslinien und -netzen zuständig sind. Angesprochen sind aber auch Verantwortliche von Produktionsanlagen, Linien und Werken sowie Ingenieure, die ihr Wissen über moderne Instandhaltungsstrategien vertiefen möchten.

Interessierte können sich auf der Website des VDI Wissensforum weiter informieren sowie zur Teilnahme anmelden.

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Portal unserer SchwestermarkeMM Maschinenmarkt.

(ID:44120398)