Suchen

Messerückblick Instandhaltung der Zukunft bei der Maintain 2016

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mit rund 2000 Teilnehmern, die sich im Internationalen Congress Center München (ICM) über Neuheiten und Trends der industriellen Instandhaltung informierten, ist die Maintain 2016 zu Ende gegangen. Insgesamt präsentierten 150 Aussteller Lösungen und Produkte zur Wartung, Inspektion und Instandsetzung von Maschinen und Anlagen.

Firmen zum Thema

Fast 90 % der Messe-Besucher waren Instandhaltungsentscheider.
Fast 90 % der Messe-Besucher waren Instandhaltungsentscheider.
(Bild: Messe München )

München – Bei der Maintain 2016 spiegelte sich der digitale Wandel innerhalb der Instandhaltung mit zahlreichen Angeboten im neu gestalteten Konzept wider. Hierzu zählten u.a. das Thema Instandhaltung 4.0 oder IT-Lösungen im Ausstellerforum, Live-Park und FVI Campus. Die Maintain bildete mit Themen von Instandhaltungsmanagement über Smart Maintenance bis Virtual Reality die gesamte Wertschöpfungskette der Instandhaltung ab.

FVI Campus und BME Forum in der Maintain Konferenz

Neben der Ausstellungsfläche hatten Besucher in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, sich im begleitenden Konferenzprogramm über Lösungen und Innovationen der Instandhaltung noch intensiver zu informieren. Der vom Forum Vision Instandhaltung (FVI) organisierte Campus behandelte in rund 20 Vorträgen u.a. Themen wie Smart Maintenance oder Industrie 4.0.

Michael Stolze, Sprecher Vorstand FVI, war mit der Premiere bei der Maintain 2016 sehr zufrieden: „Die positive Resonanz der Besucher auf die Themen des FVI Campus zeigt deutlich, wie groß der Bedarf und das Interesse an Angeboten zur Wissensvermittlung ist. Mit dem neuen Konzept bestätigt die Maintain ihre Position als inhaltlich führende Plattform für industrielle Instandhaltung.“ Parallel hierzu fand das Forum des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik statt. Zu den Inhalten der Vorträge zählten Themen wie „Digitalisierung des Ersatzteilwesens“ sowie „Globales Ersatzteilmanagement“.

Smart Maintenance und Augmented Reality

Auf großes Besucherinteresse stieß das Ausstellerforum, auf dem an allen drei Messetagen Ansätze zu Smart Maintenance gezeigt wurden. Als Teil des neu geschaffenen Bereichs „Maintain Experience“ zeigte der Live-Park aktuelle Anwendungen und Lösungen für intelligente Instandhaltung in einem praxisorientierten Umfeld. Welche Entwicklung Instandhaltung in Zukunft nehmen wird, zeichnete sich u.a. am Stand von Re´flekt mit Produkten aus dem Bereich Augmented Reality ab.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44337342)