Kienbaum-Studie

Ingenieursgehälter liegen zwischen 43.000 und 153.000 Euro

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Fachkräfte erhalten im Schnitt 9260 Euro und verzeichnen einen Anstieg um 2390 Euro im Vergleich zum Vorjahr. Damit ist der Anteil der variablen Vergütung an den Gesamtbezügen bei Ingenieuren in Führungspositionen mit 16% um vier Prozentpunkte höher als bei den Fachkräften mit zwölf Prozent.

Führungskräfte in Düsseldorf und München verdienen am meisten

Der Standort eines Unternehmens ist ein wesentlicher Faktor für die Gehaltshöhe von Ingenieuren:

Bildergalerie

Spitzenreiter in der Vergütung von Führungsfunktionen sind Unternehmen in Düsseldorf, München, Köln und Dortmund. Sie zahlen Gehälter, die zehn bis 14% über dem Bundesdurchschnitt liegen.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Vergütungshöhe in München deutlich gestiegen und hat Köln und Düsseldorf überholt. Bei den Fachkräften liegen Ingenieure in Dortmund, dem Ruhrgebiet, Düsseldorf, München und Hannover beim Gehaltsranking vorne.

Ingenieure in Dresden und Halle/Leipzig verdienen hingegen am wenigsten. Ihr Gehalt liegt ein Drittel unter dem Bundesdurchschnitt. Insgesamt verharren die Gehälter der Fach- und Führungskräfte in Ostdeutschland bei knapp 70% der durchschnittlich in Deutschland gezahlten Bezüge.

(ID:29137900)