Worldwide China Indien

Digitaler Service

Infraserv Knapsack gründet neuen Fachinformationsdienst für Chemieunternehmen

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Bildergalerie: 1 Bild
(Bild: Infraserv Knapsack)

Internetdienstleistungen nehmen weiter zu: Seit kurzem hat auch Infraserv Knapsack einen Fachinformationsdienst für Chemieunternehmen im Netz: Das Portal „Service.Wissen“ liefert kostenlos Tipps und Infos rund um die Themen Effizienz und Sicherheit im Betrieb chemischer Anlagen und Standorte.

Hürth – Hohe Betriebskosten, strenge Sicherheitsvorschriften, starke internationale Konkurrenz: Die deutsche Chemiebranche hat es auf dem Weltmarkt nicht leicht. Da in Deutschland immer weniger in die Anlagen investiert wird, werden diese immer älter – mit der Folge einer unter Umständen durch Ineffizienz verminderten Wettbewerbsfähigkeit ebendieser. Das wiederum schmälert den Gewinn und verhindert damit erst recht Investitionen in Neubauten.

Will man als Anlagenbetreiber diesen Teufelskreis durchbrechen, muss man sowohl den Betrieb als auch sämtliche Prozesse rund um die Anlage betrachten und gegebenenfalls optimieren. Aber wo findet man mögliche Ansatzpunkte?

Event-Tipp der Redaktion Das von PROCESS organisierte Energy Excellence Forum am 08. März 2018 in Frankfurt am Main zeigt eine Vielzahl von technischen Konzepten und Lösungen zur Steigerung der Energieeffizienz. Welche Themen beim letzten Energy Excellence Forum diskutiert wurden, lesen Sie in unserem Beitrag „Energy Excellence Forum 2017 – Energieeffizienz ist mehr als Energie sparen“.

Whitepaper, Best-Practice-Berichte und Infografiken

Hilfestellung bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen rund um den Betrieb von Anlagen und Standorten gibt das neue Onlineportal „Service.Wissen“, das von Infraserv Knapsack betrieben wird. Es stellt Anlagenbetreibern Expertenwissen in Form von Whitepapern, Best-Practice-Berichten und Infografiken zur Verfügung.

Darüber hinaus enthält es diverse Checklisten und einen Blog zum Thema Arbeitssicherheit. Schließlich ist das Thema „Sicherheit“ im Zusammenhang mit dem Betreiben von chemischen Anlagen mindestens ebenso wichtig wie das Thema Prozessökonomie. Zwar liegen die Unfallzahlen in deutschen Chemiewerken im internationalen Vergleich auf erfreulich niedrigem Niveau, doch muss das Ziel langfristig „Null“ lauten.

Dank jahrzehntelanger Erfahrung als Dienstleister für die chemische Industrie wisse Infraserv Knapsack, welche Ansatzpunkte in puncto Effizienz und Sicherheit für die Branche relevant sind, so das Unternehmen. Diese können im regelmäßig aktualisierten Portal www.service-wissen.blog kostenlos abgerufen werden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44966641 / Management)