Rundum erneuert: Bildungsakademie Inn-Salzach baut mit Markenrelaunch auf die Zukunft

07.02.2018

„Build your future“ – „Build your career“ – „Build it“: Mit einem rundum neuen Markenauftritt präsentiert sich die Bildungsakademie Inn-Salzach als etablierte und innovative Einrichtung in der Aus- und Weiterbildungslandschaft in der Region.

„Wir möchten heute und in Zukunft mit unserem Aus- und Weiterbildungsangebot in der Region als Bildungsinstitution wahrgenommen werden“, so Akademie-Leiter Jochen Volbracht. Neben der Website der Bildungsakademie Inn-Salzach  – kurz BIT GENDORF – wurde der gesamte Außenauftritt inklusive Logo neu gestaltet. „Bildung gehört zu den zentralen Zukunftsaufgaben. Wichtig ist dabei die zielgenaue Vorbereitung auf das Berufsleben und die Organisation des lebenslangen Lernens“, so Jochen Volbracht.

 

IT-Experten von morgen

Die angebotenen Ausbildungsberufe beschränken sich dabei nicht nur  auf die im Chemiepark GENDORF gefragten „Klassiker“ wie z.B. Chemiekanten, Mechatroniker oder Industriekaufleute. An der IT-Schule, die als spezialisierte Privatschule ebenfalls zur Bildungsakademie gehört, können sich Technikbegeisterte in Vollzeitunterricht zu kompetenten Fachkräften ausbilden lassen – mit allem, was dazu gehört, von der App-Entwicklung bis zur Systemadministration. Bekannte Firmen aus der Region unterstützen dabei Schüler mit individuellen Stipendien, die Chancen am Arbeitsmarkt sind hervorragend. In Zeiten von Industrie 4.0 und Digitalisierung ist kaum ein anderes Berufsfeld dermaßen zukunftsträchtig wie die IT.

 

Perfekte Infrastruktur für Aus- und Weiterbildung

Für eine zukunftgerichtete Ausbildung mit modernster Infrastruktur ist alles vor Ort am Campus in Gendorf vorhanden: Zwölf modern ausgestattete Unterrichtsräume, drei Elektrobereiche, vier Metall-Lehrwerkstätten, drei Chemielabore und ein Ausbildungs-technikum, das im kommenden Jahr durch einen top ausgestatten Neubau ersetzt wird, bieten alle Voraussetzungen, um qualifizierte Fachkräfte von morgen auszubilden. Davon kann man sich ab sofort auf einem virtuellen 360-Grad-Rundgang auf der neu gestalteten Internetseite selbst ein Bild machen. Zu den Partnerfirmen im Ausbildungsverbund zählen 3M, Archroma, Clariant, Gore sowie InfraServ Gendorf in Kooperation mit den Beruflichen Schulen Altötting.

 

Virtuelles Klassenzimmer

Die Dozenten im Seminarbereich der Weiterbildung sind ebenfalls auf Höhe der Zeit: „Aktuell bieten wir bereits Kurse im ‚Virtuellen Klassenzimmer‘  an“, sagt Bildungsakademie-Leiter Jochen Volbracht. Dabei kommen Schüler und Dozenten nicht mehr ‚real‘ in einem Raum zusammen, sondern verbinden sich über eine spezielle Software per Computer auf einer Lernplatttform. „Das bringt vor allem große Flexibilität und Vorteile für Teilnehmer, die sich berufsbegleitend fortbilden“, so Volbracht. Das private Zeitmanagement lasse sich so besser mit einer beruflichen Weiterbildung vereinbaren.

 

Bildung ein Berufsleben lang bieten

„Mit dem neuen Auftritt wollen wir unser ganzheitliches Angebot verdeutlichen“, erklärt Jochen Volbracht den Grund für den Markenrelaunch. „Aus- und Weiterbildung gehen bei uns Hand in Hand.“ Im Idealfall könne die Bildungsakademie mit ihren Angeboten einem gesamten Berufsleben begleitend zur Seite stehen und alles bieten, um kontinuierlich im Karrierewettbewerb der Zukunft bestehen zu können.

 

Mit durchschnittlich ca. 600 Lehrgangsteilnehmern und über 1.600 Seminarteilnehmern pro Jahr ist die BIT ein geschätzter Anbieter für die berufliche Weiterentwicklung. Rund 260 Experten aus Industrie und Wirtschaft geben ihr fundiertes Wissen als Dozenten praxisnah an angehende Meister, Techniker oder Betriebswirte weiter, um nur einige der erwerbbaren Qualifikationen zu nennen. Daneben bildet die zukunftsorientierte Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte im Auftrag und für den Bedarf des Chemieparks GENDORF weiterhin das Kerngeschäft der Bildungsakademie.

 

Die Bildungsakademie Inn-Salzach als Tochtergesellschaft der InfraServ GENDORF mit neuem Auftritt ist online abrufbar unter: www.bit-gendorf.de