Suchen
Company Topimage

12.09.2019

Neues CNC-Bohrwerk – schnelle Bearbeitung von Bauteilen für die Maschineninstandsetzung

Ausfallzeiten oder fehlende Maschinenteile verringern die Produktivität und führen zu monetären Einbußen. Schnelle Reaktionen und umgehende Schadensbehebung sind Voraussetzung für einen reibungslosen Betrieb.

Ausfallzeiten oder fehlende Maschinenteile verringern die Produktivität und führen zu monetären Einbußen. Schnelle Reaktionen und umgehende Schadensbehebung sind Voraussetzung für einen reibungslosen Betrieb. Um hier unsere Kunden noch besser unterstützen zu können und qualitativ hochwertige Leistungen anzubieten, wurde ein 4-Achs-CNC Bohrwerk vom Typ Union Saturn BK130 angeschafft. 

„Unser CNC-Bohrwerk ergänzt unsere Fertigungstiefe der mechanischen Bearbeitung – drehen, fräsen, bohren, schleifen, all diese Arbeiten können wir unseren Kunden aus einer Hand anbieten und dadurch die Lieferzeiten erheblich verkürzen. Besonders bei der Instandsetzung von älteren Maschinen oder Sonderbauteilen als Einzelfertigung wird durch das neue Bohrwerk unsere Flexibilität und Reaktionszeit noch weiter gesteigert “, so Manuel Auer, Gruppenleiter Zerspanung der InfraServ Gendorf.  Sämtliche Materialien wie Bau- und Einsatzstähle, Chrom-Nickel Stähle, Hastelloy, Inconell, sowie Weichmetalle und Kunststoff können bearbeitet werden.
Am 05.09.2019 konnte das neue Bohrwerk inklusive einer Live-Demo besichtigt werden. „Arbeiten, die früher nicht oder nur manuell durchgeführt wurden, können wir heute auf dem Bohrwerk umsetzen und Ersatzteil- sowie Neuanfertigungen als auch Reparaturen anbieten.“, so Auer.  Die Veranstaltung fand ein grosses Interesse bei unseren Standortkunden, besonders die technischen Details wie zum Beispiel Werkzeugwechsel oder der Transfer der Bauteilzeichnungen auf die Anlage mittels CAD-CAM Software, wurde rege diskutiert.

Abgerundet wurde die Veranstaltung von einem gemeinsamen Mittagessen im Gästehaus, um den Teilnehmern über die Live-Demo hinaus die Möglichkeit für persönliche Fachgespräche mit den Experten der InfraServ Gendorf Technik zu geben.