Suchen
Company Topimage

12.09.2019

Traditionsmesse für die Landwirtschaft - Angebot an Emissionsmessungen

Bereits zum 5. Mal präsentierte sich die Abteilung Umweltmessungen der InfraServ Gendorf erfolgreich auf der Rottalschau im Karpfham.

Bereits zum 5. Mal präsentierte sich die Abteilung Umweltmessungen der InfraServ Gendorf erfolgreich auf der Rottalschau im Karpfham. Die Ausstellung hat sich mittlerweile auf einer Fläche von 70.000 m² Freigelände und 6.000 m² Hallen mit über 600 ausstellenden Unternehmen zu einer der bedeutendsten Landtechnik-Messen entwickelt. Von 30.08. bis 03.09.2019 drehte sich alles um die unterschiedlichsten Bereiche der Landwirtschaft.

„Wir bieten seit 2008 Emissionsmessungen im Bereich von Biogasanlagen an und haben uns über die Jahre hinweg einen treuen Kundenstamm erarbeitet. Karpfham ist für uns ein wichtiger Treffpunkt, um die Beziehungen zu unseren Bestandskunden zu pflegen und uns über deren Bedürfnisse und Probleme zu informieren“, so Hermann Hutterer, Leiter Fachgruppe Messstelle. Die erste Bilanz zu den fünf Messetagen: ca. 300 Kontakte, 180 dokumentierte Kundengespräche, überproportional viele interessante, wertvolle und zugleich angenehme Gespräche.

Wie auch bei großen Kraftwerken und Verbrennungsanlagen, hat der Betreiber einer Biogasanlage verschiedene Auflagen zur Luftreinhaltung zu erfüllen. Bisher war durch die TA-Luft eine Emissionsmessung alle drei Jahre gefordert. Im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung, haben viele Betreibern von Biogasanlagen auch bisher schon zusätzliche Messungen durchführen lassen. Künftig verlangt die neue 44. BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung) neben verschiedene weitere Überwachungen eine jährliche Überprüfung der Emissionen. Diese Messungen dürfen nur von einem dafür zugelassenen Messinstitut erfolgen. Die InfraServ Gendorf besitzt, als einziges Messinstitut in Südostbayern, diese Zulassung.

In der Abteilung Umweltmessungen der InfraServ Gendorf sind ca. 25 Kollegen/innen damit betraut, Messungen an verschiedensten Anlagen durchzuführen. Dazu gehören auch die ca. 700 Biogasanlagen, hauptsächlich in Bayern und Baden-Württemberg, die meist jährlich vermessen werden. Die sechs professionell ausgestatteten Messfahrzeuge ermöglichen eine zügige und hochwertige Messdurchführung vor Ort beim Kunden. Für weitere Parameter, die nicht vor Ort gemessen werden können, werden Proben entnommen und in einem der Speziallaboratorien der InfraServ Gendorf analysiert. „Unsere Kunden schätzen die zuverlässige und professionelle Abwicklung“, so Stefan Gimpl, Messingenieur im Bereich Umweltmessungen „und darauf sind wir auch sehr stolz“.