Umweltinitiative erhält Sonderpreis Infra Leuna gewinnt Sonderpreis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Für ihre Initiative Klimabewusstsein erhielt Infra Leuna aus den Händen von Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens den diesjährigen Sonderpreis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt.

Firmen zum Thema

Infra Leuna erhält den Sonderpreis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt. Martin Halliger, Pressesprecher der Infra Leuna, Thomas Räcke, Leiter Energieerzeugung und Dr. Christof Günther, Geschäftsführer, freuen sich über den Preis.
Infra Leuna erhält den Sonderpreis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt. Martin Halliger, Pressesprecher der Infra Leuna, Thomas Räcke, Leiter Energieerzeugung und Dr. Christof Günther, Geschäftsführer, freuen sich über den Preis.
(Bild: Infra Leuna)

Leuna – Die Infra Leuna hat den Sonderpreis der Umweltallianz Sachsen-Anhalt bekommen.

„Dieser Preis ist die Würdigung vielfältiger Bemühungen in der Infra Leuna um eine bessere Nutzung von Ressourcen wie Wasser und Erdgas. Hier wurden in den letzten beiden Jahren insbesondere im Kraftwerk große Fortschritte erreicht. Der sparsame Umgang mit Energien und damit verbunden auch der Schutz unserer Umwelt spielt für die Infra Leuna und den Chemiestandort schon lange eine wichtige Rolle. Alle Mitarbeiter leisten hier ihren Beitrag, in dem sie verantwortungsvoll und nachhaltig arbeiten.“, so Dr. Christof Günther, Geschäftsführer der Infra Leuna.

Umweltinitiative Klimabewusstsein

Das Kernstück der Umweltinitiative Klimabewusstsein ist das 2009 eingeführte interne Vorschlagssystem. Wichtige Maßnahmen waren beispielsweise der Austausch der beiden alten Kälteaggregate der Gas- und Dampfkraftanlage 1 sowie die Optimierung des Betriebs der Gasturbine 3.

Einen Beitrag zur Verbesserung der CO2-Bilanz leistet auch die Nachnutzung des Abwassers aus der Gas- und Dampfkraftanlage 1 zu Kühlzwecken. Damit entfallen die Pumpleistungen für den Frischwassertransport aus dem einige Kilometer entfernten Wasserwerk.

„Die Auslobung des diesjährigen Wettbewerbes der Umweltallianz als Klimaschutzpreis war goldrichtig“, betonte Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens in seinem Grußwort bei der Preisverleihung in Bitterfeld-Wolfen. Der Preis leiste einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Klimaschutzziele des Landes.

(ID:36372690)