VDMA: Wasser- und Abwassertechnik

Individuelle Wassertechnik-Konzepte stärken die Nachfrage

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Unternehmen erwarten Zunahme der Auftragseingänge

41 Prozent der Unternehmen konnten im 1. Halbjahr 2012 eine Zunahme der Kundenanfragen verzeichnen. 47 Prozent der Unternehmen rechnen im 2. Halbjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit zunehmenden und 35 Prozent mit unveränderten Auftragseingängen.

Wasser-, Abwassertechnik-Branche stellt Personal ein

47 Prozent der befragten Unternehmen berichteten von einer Zunahme und 41 Prozent von einem unveränderten Personalstand seit dem 1. Januar 2012. Im 2. Halbjahr 2012 rechnen 35 Prozent der befragten Unternehmen mit einer weiterhin stabilen Belegschaft und 53 Prozent der Befragten erwarten eine Zunahme ihres Personalstandes.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Positiver Start in 2012 steigert Umsätze

Im 1. Halbjahr 2012 konnten 47 Prozent der befragten Unternehmen eine Steigerung ihrer Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnen. Beim Geschäftsergebnis legten 35 Prozent der Unternehmen zu und weitere 29 Prozent der Befragten hielten ihr Geschäftsergebnis auf dem Niveau des Vorjahreszeitraumes.

53 Prozent der befragten Unternehmen rechnen im 2. Halbjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit Umsatzsteigerungen und 29 Prozent der Befragten erwarten eine stabile Umsatzentwicklung.

Die weltweit wachsende Bevölkerung und der damit verbundene Bedarf an Trinkwasser und Prozesswasser für die aufstrebenden Industrien in den Schwellen- und Entwicklungsländern werden laut VDMA die Exportchancen deutscher Unternehmen der Wasser- und Abwassertechnik auch in Zukunft positiv beeinflussen.

Tabellen und Grafiken zu den Umsatz- und Absatzzahlen der Deutschen Wasser- und Abwassertechnik finden Sie in der Bildergalerie des Artikels.

(ID:36259970)