Wasser- und Abwasser-Geschichten (Bildergalerie)

back 1/10 next
Weihwasser: Heilig, aber nicht immer rein (Prozess Spezial Wasser/Abwasser-Ausgabe 02/2017)Ist Weihwasser eher gefährlich als nützlich? Welche Bild: Erwin Wodicka/Adobe Stock
Weihwasser: Heilig, aber nicht immer rein (Prozess Spezial Wasser/Abwasser-Ausgabe 02/2017)
Ist Weihwasser eher gefährlich als nützlich? Welche Auswirkungen hat es, wenn viele Menschen ihre Finger in Weihwasserbecken tauchen? Diese Fragen waren der Ausgangspunkt für eine wissenschaftliche Untersuchung der Hochschule Furtwangen. Untersucht wurden 54 Weihwasserproben aus fünf Kirchen in Villingen-Schwenningen und umliegenden Ortschaften. Ergebnis: Das Weihwasser aus Stadtkirchen war mit 1500 bis 21.000 Keimen pro Milliliter signifikant stärker belastet als das aus Dorfkirchen mit nur rund 100 Keimen pro Milliliter – vermutlich zu begründen mit der unterschiedlich hohen Zahl an Besuchern. Neben Wasserbakterien wurden vor allem Bakterien der humanen Hautflora gefunden, insbesondere Staphylokokken. 50 Prozent der identifizierten Isolate waren potenziell pathogen. Die Forscher wollen weitere Arbeiten folgen lassen. Einer der Ansatzpunkte wird das Material der Weihwasserbehälter sein. Möglicherweise lassen sich durch Metalle wie Kupfer bessere Bedingungen erzielen. Eine gute Nachricht: Auch wenn das Wasser in Weihwasserbecken keine Trinkwasserqualität mehr hat, so besteht jedoch keine Gefahr bei äußerlicher Anwendung auf unverletzter Haut.
Schauen Sie doch einfach mal in unsere E-Paper-Ausgabe
Weihwasser: Heilig, aber nicht immer rein (Prozess Spezial Wasser/Abwasser-Ausgabe 02/2017)Ist Weihwasser eher gefährlich als nützlich? Welche