Dima-Architektur mit Konfigurations- (gestrichelte Linie) und Produktionskommunikation (durchgezogene Linie). Der Modullieferant projektiert einzelne Module, der Betreiber
Dima-Architektur mit Konfigurations- (gestrichelte Linie) und Produktionskommunikation (durchgezogene Linie). Der Modullieferant projektiert einzelne Module, der Betreiber nutzt die jeweiligen Modulbeschreibungen (Module Type Package) im Integrationsengineering und projektiert die Gesamtanlage. ( Bild: Wago )