Ex-Schutz / Sicherheitstechnik Immer auf dem richtigen Pfad

Redakteur: Redaktion PROCESS

Die selektive Absicherung einzelner Verbraucher, die an einer getakteten Stromversorgung parallel arbeiten, wird dann zum Thema, wenn ein Störfall auftritt. Das Problem entsteht bei Überlast oder Kurzschluss.

Anbieter zum Thema

Die selektive Absicherung einzelner Verbraucher, die an einer getakteten Stromversorgung parallel arbeiten, wird dann zum Thema, wenn ein Störfall auftritt. Das Problem entsteht bei Überlast oder Kurzschluss. Zwar sind Schaltnetzteile strombegrenzt, allerdings auf Kosten der Ausgangsspannung. Ein nachgeschalteter Leitungs- bzw. Überstromschutzschalter kann nicht auslösen, weil der Auslösestrom nicht erreicht wird.

Die Folge sind Betriebsstörungen, da die für den Betrieb der Verbraucher erforderliche Spannung nicht mehr ausreicht. E-T-A Circuit Protection & Control, Altdorf, hat mit dem ESS1 einen elektronischen Schutzschalter entwickelt, der bei Überlast oder Kurzschluss abschaltet. Unabhängig von den spezifischen Abschaltkennlinien der Schaltnetzteile verhindert die Elektronik des ESS1 das Herunterregeln oder das Abschalten der Betriebsspannung.

Die Grenze ist bei 18 V definiert. Allein der Fehlerpfad wird abgeschaltet. Die anderen Laststrompfade, die über das Netzteil versorgt werden, bleiben unberührt. Die Verbraucher - es können ohmsche, kapazitive oder induktive Lasten sein - arbeiten weiter. Wie ein elektromechanischer Schutzschalter lässt sich der ESS1 auch per Reset-Knopf von Hand ausschalten. Dieser ist gekoppelt mit einem mechanischen Schaltkontakt, der die galvanische Trennung des Lastkreises bewirkt. Für die Fehlermeldung bietet das Gerät einen potentialfreien Signalausgang.

Die Montage erfolgt im Stromverteilungssystem SVS1, das auf eine Hutschiene aufgeschnappt wird. Eingesetzt wird der ESS1 für DC 24-V-Schaltnetzteile und eine Lastaufteilung ab vier Stromkreisen. Dazu ist das Stromverteilungssystem mit 4, 8, 12 oder 16 Kanälen lieferbar. Mit einem Steuereingang bekommt das Gerät zusätzlich die Funktion eines fernsteuerbaren Schalters.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:118521)