Suchen

Druckluftmembranpumpe

Hygienepumpen nach EC 1935/2004, FDA und 3A

| Redakteur: Jörg Kempf

Verder stellt die neue Hygiene-Druckluftmembranpumpe Verderair Hi-Clean vor. Nach eigenen Angaben bietet sie die größte Fördermenge und den geringsten Energieverbrauch auf dem Markt.

Firmen zum Thema

Die Pumpen der Serie Verderair Hi-Clean erreichen maximale Fördermengen von 606 l/min und können Medien mit Viskositäten bis zu 20.000 mPas pumpen.
Die Pumpen der Serie Verderair Hi-Clean erreichen maximale Fördermengen von 606 l/min und können Medien mit Viskositäten bis zu 20.000 mPas pumpen.
(Bild: Verder)

Die Druckluftmembranpumpen der Serie Hi-Clean sind lebensmittelecht und zertifiziert nach EC 1935/2004, FDA und 3A. Die Pumpen können mit Tri-Clamp oder DIN 11851-Anschlüssen geliefert werden. Sie sind CIP- und SIP-fähig und halten auch einer Wasserstrahlreinigung stand. Darüber hinaus sind sie selbstansaugend und mit Verbundmembranen ausgestattet. Es sind Modelle mit Kugelventilen für Feststoffgrößen bis 25 mm und Klappenventilen für Feststoffgrößen bis 63,5 mm lieferbar.

Anwendung finden diese Pumpen in der Molkereiindustrie (Käse, Joghurt, Milch, etc.), Getränkeindustrie (Fruchtsäfte, Wein, Bier, etc.), Lebensmittelindustrie (hoch viskose Flüssigkeiten, Konzentrate) und in der Herstellung von Körperpflegeprodukten (Shampoo, Hand- und Gesichtscremes, etc).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42730969)