Schraubenpumpe Hydrostatisch gelagerte Pumpe

Redakteur: Gabriele Ilg

Die TU Darmstadt präsentierte dieses Jahr auf der Hannover Messe unter anderem eine hydrostatisch gelagerte Schraubenpumpe.

Anbieter zum Thema

Das Forschungsgebäude für "Center of Smart Interfaces" der TU Darmstadt am Standort Lichtwiese
Das Forschungsgebäude für "Center of Smart Interfaces" der TU Darmstadt am Standort Lichtwiese
(Bild: TU Darmstadt)

Schraubenpumpen sind pulsations- und geräuscharm fördernde Verdrängerpumpen, die vor allem in der Öl- und Gasindustrie, in der chemischen Industrie, im Schiffsbau und in der Hydraulik genutzt werden. Forscher der TU Darmstadt zeigten den Prototyp einer dreispindeligen Schraubenpumpe, in der ein hydrostatischer Lastausgleich umgesetzt wurde.

Die Schraubenspindeln sind von Querkräften entlastet, die sie gegen die Gehäusewand drücken und Verschleiß verursachen. Dies geschieht durch schraubenförmige Öltaschen im Gehäuse, welche mit Gegendruck beaufschlagt werden und auf die Kammerdichtstege der Spindeln wirken. Der Druck in der Öltasche wird durch Drehung der Spindel selbst geschaltet, wodurch das Einsatzgebiet der Schraubenpumpe in Bereiche höheren Drucks erweitert wird und pulsationsarmer Hochdruck wirtschaftlich zur Verfügung gestellt werden kann.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:39219650)