Worldwide China Indien

Honeywell präsentiert sich als I-MAC

Honeywell propagierte auf dem europäischen User Meeting seine neue Position als I-MAC

08.12.2008 | Redakteur: Gerd Kielburger

Das Bild von Honeywell Process Solutions (HPS) erinnert an eine Art „Superman in der Produktion“. HPS will die Mitarbeiter in den Produktionsanlagen so unterstützen, dass sie ihre immer umfangreicher werdenden Aufgaben in Zukunft problemlos bewältigen können.
Das Bild von Honeywell Process Solutions (HPS) erinnert an eine Art „Superman in der Produktion“. HPS will die Mitarbeiter in den Produktionsanlagen so unterstützen, dass sie ihre immer umfangreicher werdenden Aufgaben in Zukunft problemlos bewältigen können.

Mehr als 450 externe Teilnehmer aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika waren der Einladung von Honeywell Process Solutions zum europäischen User Meeting nach Berlin gefolgt. Zu den Top-Themen zählten Wireless, Remote Services, MES sowie Advanced Process Control and Optimization. Honeywell nutzte die Veranstaltung, um sich als Integrierter Main Automation Contractor (kurz I-MAC) zu präsentieren. Welche Strategie sich dahinter verbirgt und welche Innovationen das Unternehmen plant, lesen Sie hier.

Fast jeder in der Branche kennt die Situation aus eigener Erfahrung: Die Aufgaben, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten von Betriebsingenieuren und Technikern in einer Produktionsanlage haben sich in den vergangenen Jahren drastisch verändert. Ausscheidende Kollegen und Mitarbeiter werden häufig nicht mehr ersetzt, immer weniger „PLTisten“und andere Mitarbeiter in der Anlage müssen immer mehr Aufgaben in kürzerer Zeit wahrnehmen. Resultat: Die ständig neuen Programme zur Steigerung von Produktionseffizienz und Rendite erfordern ein neues Mitarbeiterbild mit einer Vielzahl spezifischer und übergreifender Fähigkeiten.

Diese dramatische und nicht folgenfreie Entwicklung ist auch den großen Automatisierungskonzernen wie Honeywell Process Solutions (kurz HPS) nicht fremd geblieben, und so hat sich das Unternehmen zur Illustration seines diesjährigen europäischen User Meetings in Berlin (27. bis 30. Oktober 2008) das Bild des „Everyday Hero“ einfallen lassen.

Mit Prozessautomatisierung Return on Invest der Kunden im Fokus

Um die täglichen Helden bei ihren Aufgaben in den Produktionsanlagen zu unterstützen, zielt die zukünftige Ausrichtung von HPS als Full Service Provider in der Automatsierungstechnik ab. Unternehmens-Chef Jack Bollick erklärte vor diesem Hintergrund zu Beginn des Anwendertreffens die neue Marschrichtung: „HPS sieht sich nicht mehr nur als reiner Anbieter von Prozessautomatisierung, sondern als integrierter Main Automation Contractor (I-MAC). Schließlich beschäftigen wir uns mit viel mehr als nur mit reiner Automatisierung. Unser Fokus ist das Return on Invest (ROI) unserer Kunden. Termintreue und Time to Market sind dabei entscheidende Aspekte unseres Handelns. Unsere Kunden sollen sich nicht einmal Gedanken über Software-Releases machen müssen.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 276411 / Management)