Mechanische Verfahren Hohe Feinheiten unabhängig von Beladung

Redakteur: Redaktion PROCESS

Die Dichtbettstrahlmühle Conjet 32 von Netzsch-Condux erzielt durch die Kombination einer Spiralstrahlmühle mit einem dynamischen Windsichter hohe Feinheiten unabhängig von der Beladung der Gasstrahlen. Die Maschine arbeitet unabhängig von der Feinheit mit hoher Produktbeladung.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Dichtbettstrahlmühle Conjet 32 von Netzsch-Condux erzielt durch die Kombination einer Spiralstrahlmühle mit einem dynamischen Windsichter hohe Feinheiten unabhängig von der Beladung der Gasstrahlen.

Die Maschine arbeitet unabhängig von der Feinheit mit hoher Produktbeladung. Die Zerkleinerungsenergie wird durch Gasstrahlen bereitgestellt, die über ringförmig angeordnete Mahlluftdüsen in das Maschinengehäuse eingetragen werden. Im Luftstrahl werden die Produktpartikel beschleunigt und durch Teilchen-Teilchen-Stöße zerkleinert. Die gewünschte Zielfeinheit wird über den im Gehäuse eingebauten dynamischen Windsichter eingestellt und nicht, wie bei konventionellen Spiralstrahlmühlen üblich, über die Produktbeladung. Die darstellbaren Zielfeinheiten liegen im Bereich von d97 = 2,5 bis 40 µm.

Gegenüber den bisherigen, konventionellen Spiralstrahlmühlen würden ein um etwa 40 Prozent besserer Wirkungsgrad und steilere Kornverteilungen erreicht, erklärt der Hersteller. Das aus einem Stück gefertigte Maschinengehäuse erlaubt eine schnelle und vollständige Maschinenreinigung bei Produkt- oder Chargenwechsel. In Verbindung mit einer rückstandslosen Produktvermahlung wird so der Einsatz der Dichtbettstrahlmühle für verschiedenste Anwendungen z.B. in der pharmazeutischen Industrie interessant.

(ID:98980)