rotarus® smart Jubiläums-Edition

09.04.2015

Als Jubiläums-Edition sind drei Sets aus jeweils einem rotarus® smart-Antrieb und einem Pumpenkopf zum besonders interessanten Jubiläumspreis von 1.950,00 Euro erhältlich...

rotarus® smart  - die 50 Jahre Jubiläums-Edition von Hirschmann

Im Jahr 2014 feierte Hirschmann ein rundes Jubiläum. Produkte von Hirschmann waren seit 50 Jahren in Laboren weltweit zuhause. Mit der Einführung der rotarus® Schlauchpumpenserie machte Hirschmann im Jahr 2012 erfolgreich den Schritt in die Welt der kontinuierlich fördernden Pumpen. Zum Jubiläumsjahr wurde diese Produktfamilie um zwei neue Mitglieder in einer speziellen Edition ergänzt. 

Die Jubiläums-Sets 

Als Jubiläums-Edition sind drei Sets aus jeweils einem rotarus® smart-Antrieb und einem Pumpenkopf zum besonders interessanten Jubiläumspreis von 1.950,00 Euro erhältlich.  Die neuen Antriebe sind im Set mit Pumpenköpfen aus der bisherigen rotarus® Serie kombiniert:

  • rotarus® smart 30 mit Pumpenkopf PK 10-16

  • rotarus® smart 40 mit Pumpenkopf PK 10-24

  • rotarus® smart 30 mit Pumpenkopf 4-8

Das schwarze pulverbeschichtete Gehäuse mit dem Jubiläums-Logo entspricht der Schutzklasse IP43 und ist ideal geeignet für den Einsatz im Labor. rotarus® smart lässt sich durch seinen geringen Platzverbrauch leicht in eine bestehende Laborumgebung oder Produktionsanlage integrieren.  Die Pumpenköpfe sind aufgeschraubt und lassen sich bei Bedarf auch durch bereits vorhandene Köpfe aus der rotarus® Serie ergänzen. 

rotarus® smart rundet die Auswahl der rotarus® Pumpenantriebe im Basissegment mit zwei DC-Motoren in der 30- und 40 Watt-Klasse ab. Sie sorgen für präzise Förderung in Drehzahlbereichen von 3 bis 350 Umdrehungen pro Minute.

rotarus® smart 30 ist schneller drehend und mit dem entsprechenden Pumpenkopf ideal für die Förderung von Medien niedriger Viskosität.

rotarus® smart 40 bringt mit langsameren Umdrehungen die höhere Kraft auf. Der Motor ist mit einem 2-stufigen Planetengetriebe untersetzt und liefert so genügend Power auch für Medien höherer Viskosität.  An beiden Varianten lassen sich mit dem Bedienfeld am Gehäuse die wichtigsten Parameter einfach und schnell einstellen, die Drehzahl ist direkt am Gerät programmierbar.