Worldwide China Indien

10. PROCESS-Pumpenforum

Hier optimieren Pumpen-Fachleute ihren Wirkungsgrad

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Bittermann / Dr. Jörg Kempf

Systemanalyse sichert den nachhaltigen Betrieb

Die Rentabilität einer Anlage wird primär durch deren Verfügbarkeit und den entstehenden Energiebedarf bestimmt. Erhöhte Energie- und Wartungskosten durch nicht-bestimmungsgemäßen Betrieb komplexer Komponenten beeinflussen die Lebenszykluskosten des Gesamtsystems nachhaltig, wie Dr. Falk Schäfer vom KSB Service berichtete.

Mit Hilfe von Systemanalysen können die Hauptkostentreiber in einer Anlage identifiziert werden. Grundlage hierfür ist der Einsatz mobiler Datenlogger-Messsysteme, die zeitgleich Prozess- und Schwingungsgrößen aufnehmen.

Dabei zeigt sich: Das durchschnittliche Energieeinsparpotenzial bei Pumpen mit starrem Antrieb liegt bei Systemen mit konstanter Last zwischen 5 und 20 Prozent, bei Systemen mit schwankender Last bei bis zu 50 Prozent und mehr. Der KSB Service hat bislang rund 50 Analysen durchgeführt, die Marktakzeptanz nehme erkennbar zu, wie Schäfer berichtete.

Fazit: Dr. Jörg Kempf, der stellvertretende Chefredakteur von PROCESS, brachte es am Ende der Veranstaltung auf den Punkt: „Wir haben nun alle unseren eigenen Wirkungsgrad etwas verbessert.“ Wohl wahr, wie mehrere Teilnehmer bestätigten: Sie zeigten sich beeindruckt von der Themenauswahl sowie der Qualität der Vorträge und Diskussionen.

Impressionen des 10. PROCESS-Pumpenforums finden Sie in unserer Bildergalerie.

Vorgemerkt: Das 11. PROCESS-Pumpenforum findet am 12./13. November 2013 wieder im VCC Würzburg statt.

* Der Autor ist freier Mitarbeiter bei PROCESS.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35894450 / Pumpen)