Eine Marke der PROCESS Gruppe

Management Herausforderungen und Chancen für den neuen CEO von Fette

Autor: Anke Geipel-Kern

Nach über einem Jahr Vakanz hat Fette Compacting endlich wieder einen neuen Chef. Joachim Dittrich kommt von Optima und tritt zum 1. Januar 2021 seinen Posten an. Alles über den Werdegang des neuen CEOs und was ihn bei dem Sondermaschinenbauer erwartet.

Firmen zum Thema

Der studierte Maschinenbauer Joachim Dittrich übernimmt zum 1. Januar 2021 den Chefposten von Fette Compacting.
Der studierte Maschinenbauer Joachim Dittrich übernimmt zum 1. Januar 2021 den Chefposten von Fette Compacting.
(Bild: Fette)

Schwarzenbek – Das Rätselraten, wer der neue Chef von Fette Compacting wird, hat ein Ende. Joachim Dittrich wird Nachfolger von Olaf Müller, der im November 2019 überraschend das Unternehmen verlassen hat. Das gab das Unternehmen gestern in einer Pressemeldung bekannt.

Ein Jahr lang hatte LMT-Chef Daniel Ehmans die Division Fette Compacting kommissarisch mit geführt, nun kann er sich wieder voll seiner eigentlichen Aufgabe widmen.

Zum 1. Januar 2021 übernimmt Joachim Dittrich den CEO-Posten des Tablettenpressenherstellers und wird damit gleichzeitig Mitglied der Geschäftsführung der LMT-Group.

Von der Verpackungs- in die Pharmabranche

Der Neue ist studierter Maschinenbau-Ingenieur, hat eine stringente Laufbahn in der Verpackungsbranche hinter sich und hier von der Pike auf Erfahrung gesammelt: Konstrukteur von Verpackungsanlagen von Zigaretten, Technischer Vertrieb, Technischer Geschäftsführer bei Senning in Bremen, technischer Geschäftsführer der Firma Benz & Hilgers in Neuss (Oystar Gruppe), von 2010 bis 2011 kaufmännischer Geschäftsführer von Optima Consumer, danach Leitung des Produktbereichs Liquid Food bei Bosch Packaging Technology und zuletzt zwei Jahre lang Generalbevollmächtigter der Consumer Division bei Optima.

Er gilt als international erfahrener, gut vernetzter Manager mit hoher Technikaffinität und strategischem Denken - Fähigkeiten, die er auch bei Fette brauchen wird. Bei Optima hat er zuletzt die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung vorangetrieben, strategische Ansätze, die der Pressemeldung zufolge, bei Fette ebenfalls im Mittelpunkt stehen sollen.

Von Schwäbisch Hall nach Schwarzenbek

Nach Jahren in Schwäbisch Hall kehrt der gebürtige Hamburger also in den Norden zurück, um sich in die Pharmabranche einzuarbeiten. Was erwartet ihn bei der LMT Group? Wirtschaftspressemeldungen nach hatte LMT Tools zuletzt Stellenabbau angekündigt und reagiert damit auf den Abschwung in den verarbeitenden Industrien.

Die Division Fette Compacting glänzt hingegen mit einem stabilen Marktumfeld: Nach wie vor wächst der OSD-Bereich und die Nachfrage nach Tablettenpressen ist ungebrochen. Fette bezeichnet sich selbst mit über 5000 installierten Anlagen als Weltmarktführer und verfügt über eine starke internationale Präsenz. Technologisch liegen die Marktbegleiter eng beieinander, doch die Maschinenbauer aus Schwarzenbek haben oft das entscheidende Quentchen Vorsprung, was auch die letztjährige Präsentation einer neuen IoT-fähigen Maschinenplattform belegt.

Er freue sich darauf, mit dem erfahrenen und engagierten Team bei Fette Compacting erfolgreich zusammenzuarbeiten, lässt Dittrich sich in der Pressemitteilung zitieren. Er übernehme die Führung in einer Phase, die für den Spezialmaschinenbauer viele Chancen bietet, heißt es weiter. Chancen aber auch Herausforderungen bergen die derzeitigen Techniktrends Digitalisierung, Kontiproduktion und Containment, die den Manager künftig beschäftigen müssen. Fette sieht sich in allen Bereichen gut aufgestellt, trotzdem gibt es in Sachen Digitalisierung im Spezialmaschinenbau noch Nachholbedarf, zumal der europäische und auch der asiatische Wettbewerb aufgeholt haben. Das 2016 angelaufene Geschäft mit Kapselfüllmaschinen für Nahrungsergänzungsmittel braucht ebenfalls noch viel Aufmerksamkeit. Die Erfahrungen und Kontakte, die Dittrich im Consumerbereich und in der Verpackung von Liquid Food bei Bosch gesammelt hat können hier nur hilfreich sein.

(ID:47022219)

Über den Autor

 Anke Geipel-Kern

Anke Geipel-Kern

Leitende Redakteurin PROCESS/Stellvertretende Chefredakteurin PharmaTEC, PROCESS - Chemie | Pharma | Verfahrenstechnik