Logo
16.08.2019

Artikel

Synchrotronstrahlen entlocken Papyrus-Fragmenten Geheimnisse

Moderne Analysemethoden ermöglichen gerade in der Archäologie die Beantwortung wissenschaftlicher Fragestellungen, die vor einigen Jahrzehnten noch nicht möglich waren. Mithilfe von Synchrotronstrahlen ist es Berliner Forschern z.B. gelungen, auf der vermeintlich leeren Stelle ei...

lesen
Logo
16.07.2019

Artikel

Zwei Grad wärmer, Millionen Euro günstiger?

In modernen Synchrotronquellen sorgen supraleitende Hochfrequenzkavitäten für noch mehr Anwendungsmöglichkeiten. Sie statten die entsendeten Elektronenpakete mit extrem hoher Energie aus. Und das ist teuer, auch weil die Kavitäten extrem gekühlt sein müssen. Forscher des Helmholt...

lesen
Logo
12.06.2019

Artikel

Neuer Halbleiter aus der Familie der Kohlenstoffnitride

Das Triazin-basierte graphitische Kohlenstoffnitrid (TGCN) ist ein Halbleiter, der sich für die Optoelektronik eignen sollte. Die Struktur ist zweidimensional und erinnert an Graphen. Anders als beim Graphen ist die Leitfähigkeit jedoch senkrecht zu den Ebenen 65-mal höher als in...

lesen
Logo
31.05.2019

Artikel

Warum Akkus altern und an Leistung verlieren

Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin haben herausgefunden, was genau im Inneren von Lithium-Akkus passiert, wenn sie ge- und entladen werden. Die Ergebnisse könnten aufschlussreich für die Entwicklung langlebiger Akkus sein.

lesen
Logo
10.05.2019

Artikel

Warum Akkus altern und Leistung verlieren

Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin haben herausgefunden, was genau im Inneren von Lithium-Akkus passiert, wenn sie ge- und entladen werden. Die Ergebnisse könnten aufschlussreich für die Entwicklung langlebiger Akkus sein.

lesen
Logo
09.05.2019

Artikel

Warum Akkus altern und Leistung verlieren

Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin haben herausgefunden, was genau im Inneren von Lithium-Akkus passiert, wenn sie ge- und entladen werden. Die Ergebnisse könnten aufschlussreich für die Entwicklung langlebiger Akkus sein.

lesen
Logo
08.05.2019

Artikel

Warum Akkus altern und Leistung verlieren

Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin haben herausgefunden, was genau im Inneren von Lithium-Akkus passiert, wenn sie ge- und entladen werden. Die Ergebnisse könnten aufschlussreich für die Entwicklung langlebiger Akkus sein.

lesen
Logo
08.05.2019

Artikel

Warum Akkus altern und Leistung verlieren

Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin haben herausgefunden, was genau im Inneren von Lithium-Akkus passiert, wenn sie ge- und entladen werden. Die Ergebnisse könnten aufschlussreich für die Entwicklung langlebiger Akkus sein.

lesen
Logo
16.04.2019

Artikel

„Molekulare Schere“ für Plastikmüll entschlüsselt

Plastik ist heutzutage allgegenwärtig - nicht nur in Alltagsgegenständen, sondern auch nahezu überall in der Umwelt. Eine Tatsache, die zu letzterer Problematik führt: Nur ein winziger Bruchteil der Kunststoffe wird aktuell durch energie- und kostenintensive Verfahren recycelt. N...

lesen
Logo
15.02.2019

Artikel

Neue Materialien für energiesparende Datenspeicher

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Span...

lesen
Logo
29.01.2019

Artikel

Blockade-Schicht reduziert die Kapazität von Batterien mit Siliziumanoden

Welche Ursache steckt hinter der schnellen Entladung von Batterien mit Anoden aus Silizium? Forscher des Helmholtz-Zentrum Berlin sind dieser Frage nachgegangen.

lesen
Logo
04.10.2018

Artikel

Neuartige Nanostruktur-Beschichtung für Solarzellen

Forscher des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB) haben eine neue Beschichtung für Solarzellen entwickelt. Die inzwischen patentierte Lösung soll den Wirkungsgrad der Solarmodule erhöhen.

lesen
Logo
31.08.2018

Artikel

Wie Wärme in Nanostrukturen transportiert wird

Ein Forscherteam aus dem Helmholtz-Zentrum Berlin und der Universität Potsdam hat den Wärmetransport in einem Modellsystem aus nanometerdünnen metallischen und magnetischen Schichten untersucht. Dies ist unter anderem für die Entwicklung neuer Festplatten interessant, bei denen d...

lesen
Logo
02.03.2018

Artikel

Forscher erhöhen Katalysewirkung von polymeren Kohlenstoffnitriden erheblich

Polymere Kohlenstoffnitride entfalten unter Sonnenlicht eine katalytische Wirkung, die sich für die Produktion von solarem Wasserstoff nutzen lässt. Allerdings ist die Effizienz dieser günstigen, metallfreien Materialien sehr gering. Durch einen einfachen Prozess ist es nun einem...

lesen
Logo
02.03.2018

Artikel

Forscher erhöhen Katalysewirkung von polymeren Kohlenstoffnitriden erheblich

Polymere Kohlenstoffnitride entfalten unter Sonnenlicht eine katalytische Wirkung, die sich für die Produktion von solarem Wasserstoff nutzen lässt. Allerdings ist die Effizienz dieser günstigen, metallfreien Materialien sehr gering. Durch einen einfachen Prozess ist es nun einem...

lesen
Logo
18.05.2017

Artikel

Bessere Kathodenmaterialien für Lithium-Schwefel-Akkus

Ein Team am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat erstmals Nanopartikel aus einer Titanoxidverbindung (Ti4O7) mit extrem großen Oberflächen hergestellt und in Lithium-Schwefelbatterien als Kathodenmaterial getestet. Das hochporöse Nanomaterial besitzt eine hohe...

lesen
Logo
27.03.2017

Artikel

Preiswerte Katalysatoren finden und verstehen

Ein Team hat mehr als hundert Eisen-Nickel-Katalysatoren mit unterschiedlichen Beimischungen von Chrom untersucht. Dabei analysierten sie an BESSY II auch die elektronischen Strukturen der einzelnen Elemente. Sie zeigten, dass ein steigender Chromanteil vor allem die elektronisch...

lesen
Logo
21.12.2016

Artikel

Zehn Millionen Ionen in Ionen-Falle erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Einem Forscherteam ist es erstmals gelungen, etwa zehn Millionen Ionen auf 7,4 Kelvin (ca. -265,8°C) abzukühlen. Das ist ein neuer Rekord. Zuvor war es nur möglich, etwa tausend Ionen auf 7,5 Kelvin abzukühlen. Für spektroskopische Analysen reichen tausend Ionen jedoch bei weitem...

lesen
Logo
06.12.2016

Artikel

Karl Heinz Beckurts-Preis 2016 geht an Prof. Dr. Kai Johnsson

Der diesjährige Karl-Heinz-Beckurts-Preis geht an Professor Dr. Kai Johnsson, der am Institute of Chemical Sciences and Engineering der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) forscht.

lesen
Logo
16.08.2016

Artikel

Nanostrukturen von Metall abkoppeln

Ein internationales Team von Wissenschaftlern hat einen Weg gefunden, um Nanostrukturen von Metalloberflächen zu entkoppeln. Durch das Einschleusen von Jod soll es möglich sein, ein Netz aus organischen Molekülen zu erhalten, das auf für Molekularelektronik besser geeignete Oberf...

lesen
Logo
08.08.2016

Artikel

Akku-Kapazität kann um das Sechsfache gesteigert werden

Lithium-Ionen-Akkus könnten ihre Kapazität um das Sechsfache erhöhen, wenn ihre Anode statt aus Graphit aus Silizium bestünde. Ein Team vom Institut für weiche Materie und funktionale Materialien des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat erstmals detailliert beobachtet, wie Lithium-...

lesen
Logo
29.01.2016

Artikel

Ende der Platin-Ära? Forscher entwickeln sehr reinen Fe-N-C-Katalysator

Brennstoffzellen werden als Säule der Energiewende gehandelt. Das Problem dabei: Bislang arbeiten sie mit teuren Platinkatalysatoren, die bis zu 25 Prozent der Kosten einer Brennstoffzelle ausmachen. Forscher zeigen nun, dass es auch mit in Graphen eingebetteten Eisen-Stickstoff-...

lesen
Logo
29.01.2016

Artikel

Ende der Platin-Ära? Forscher entwickeln sehr reinen Fe-N-C-Katalysator

Brennstoffzellen werden als Säule der Energiewende gehandelt. Das Problem dabei: Bislang arbeiten sie mit teuren Platinkatalysatoren, die bis zu 25 Prozent der Kosten einer Brennstoffzelle ausmachen. Forscher zeigen nun, dass es auch mit in Graphen eingebetteten Eisen-Stickstoff-...

lesen
Logo
30.07.2015

Artikel

46 Millionen Euro für die Erforschung von Energiematerialien

Sechs Helmholtz-Zentren richten eine gemeinsame Infrastruktur für die Entwicklung neuartiger Energiematerialien ein, die auch externen Nutzergruppen zur Verfügung steht. Der Helmholtz-Senat hat den Aufbau einer groß angelegten Infrastruktur für die Synthese und Entwicklung neuart...

lesen
Logo
25.06.2015

Artikel

Graphen als Biosensor einsetzen

Erstmals ist es einem Team gelungen, nicht nur präzise zu messen, sondern sogar zu steuern, wie stark eine Graphenschicht eine organische Verbindung absorbiert. Dies könnte in Zukunft ermöglichen, Graphen als empfindlichen Sensor für Biomoleküle zu nutzen.

lesen
Logo
25.06.2015

Artikel

Graphen als Biosensor einsetzen

Erstmals ist es einem Team gelungen, nicht nur präzise zu messen, sondern sogar zu steuern, wie stark eine Graphenschicht eine organische Verbindung absorbiert. Dies könnte in Zukunft ermöglichen, Graphen als empfindlichen Sensor für Biomoleküle zu nutzen.

lesen
Logo
10.06.2015

Artikel

Das Geheimnis starker Zähne

Einem interdisziplinären Team um Forscher der Charité – Universitätsmedizin Berlin ist es gelungen, die Biostruktur der Zahnsubstanz Dentin und deren innere Mechanismen zu entschlüsseln. Anders als Knochen kann Dentin Risse oder Brüche weder reparieren noch heilen. Es gilt aller...

lesen
Logo
03.03.2015

Artikel

Tiefe Einblicke in magnetische Grenzschichten

Messungen an der Photonenquelle BESSY II zeigen, wie sich in magnetischen Sandwiches „Spin-Filter“ bilden, die den Tunnelmagnetwiderstand beeinflussen. Die Ergebnisse der Forscherteams können beim Design spintronischer Bauelemente helfen.

lesen
Logo
18.02.2015

Artikel

Was passiert in magnetischen Schichten?

Messungen an der Photonenquelle BESSY II zeigen, wie sich in magnetischen Sandwiches „Spin-Filter“ bilden, die den Tunnelmagnetwiderstand beeinflussen. Die Ergebnisse der Forscherteams können beim Design spintronischer Bauelemente helfen.

lesen
Logo
10.12.2014

Artikel

Spektrometrischer Nachweis von ultraleichten Elementen

Ein neu entwickeltes wellenlängen-dispersives Spektrometer liefert im Energiebereich von 50 bis 1120 eV quasi-kontinuierliche Spektralmessungen. Hohe Auflösungen in diesem Energiebereich sind wichtig, um die leichteren Elemente des Periodensystems nachweisen zu können – interessa...

lesen
Logo
04.08.2014

Artikel

Nanoteilchen aus Gold gruppieren sich selbständig zu kleinen Clustern

Eine erstaunliche Beobachtung haben Forscher des HZB und der Humboldt-Universität zu Berlin gemacht: Sie untersuchten die Bildung von Gold-Nanoteilchen in einem Lösungsmittel und stellten fest, dass sich die Nanoteilchen nicht gleichmäßig verteilten, sondern von selbst zu kleinen...

lesen
Logo
23.06.2014

Artikel

Was zwischen organischen Halbleitern und Metallen geschieht

Organische Halbleiter ermöglichen flexible, biegsame Bildschirme (OLEDs), Solarzellen (OPVCs) und andere interessante Anwendungen. Ein Problem dabei ist aber die Grenzfläche zwischen den metallischen Kontakten und dem organischen Halbleitermaterial, an der unerwünschte Verluste a...

lesen
Logo
18.06.2014

Artikel

Schärfer sehen mit Röntgenlicht

Physiker am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) haben ein Verfahren entwickelt, mit Hilfe dessen zukünftig die Auflösung in der Röntgenmikroskopie deutlich erhöht und ein Vielfaches des Röntgenlichtes für die Abbildung genutzt werden kann. Sie erzeugen dafü...

lesen
Logo
08.04.2014

Artikel

Dünnere Solarzellen durch Nanotechnologie?

Nanostrukturen könnten dafür sorgen, dass mehr Licht in die aktive Schicht von Solarzellen gelenkt wird, so dass der Wirkungsgrad steigt. Prof. Dr. Martina Schmid vom Helmholtz-Zentrum Berlin und der Freien Universität Berlin hat nun genau gemessen, wie unregelmäßig verteilte Sil...

lesen
Logo
08.04.2014

Artikel

Dünnere Solarzellen durch Nanotechnologie?

Nanostrukturen könnten dafür sorgen, dass mehr Licht in die aktive Schicht von Solarzellen gelenkt wird, so dass der Wirkungsgrad steigt. Prof. Dr. Martina Schmid vom Helmholtz-Zentrum Berlin und der Freien Universität Berlin hat nun genau gemessen, wie unregelmäßig verteilte Sil...

lesen
Logo
14.02.2014

Artikel

Was passiert bei der Alterung von Dünnschicht-Solarzellen?

Forscher am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) gelang ein entscheidender Schritt, um einem seit 40 Jahren unverstandenen störenden Effekt in Dünnschicht-Solarzellen aus amorphem Silizium auf die Spur zu kommen. Demnach tragen winzige Hohlräume im Silizium maßgeblich dazu bei, dass si...

lesen
Logo
14.02.2014

Artikel

Was passiert bei der Alterung von Dünnschicht-Solarzellen?

Forscher am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) gelang ein entscheidender Schritt, um einem seit 40 Jahren unverstandenen störenden Effekt in Dünnschicht-Solarzellen aus amorphem Silizium auf die Spur zu kommen. Demnach tragen winzige Hohlräume im Silizium maßgeblich dazu bei, dass si...

lesen
Logo
15.01.2014

Artikel

Was Superlegierungen super macht

Forscher haben erstmals detailliert beobachtet, wie sich durch Wärmebehandlung eine hierarchische Mikrostruktur in einer Superlegierung entwickelt. Die Arbeit gibt wichtige Hinweise darauf, wie sich die u.a. im Turbinenbau wichtigen Superlegierungen weiter verbessern lassen.

lesen
Logo
23.08.2013

Artikel

Institut Erlangen-Nürnberg für Forschung an erneuerbaren Energien gegründet

Um das Thema erneuerbare Energien und die damit verbundene Herausforderung auf dem Gebiet von Forschung und Entwicklung anzugehen, hat das Forschungszentrum Jülich gemeinsam mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) ein...

lesen
Logo
30.07.2013

Artikel

Durchbruch bei Solarer Wasserstoffproduktion mit einfacher Solarzelle

Mit einer einfachen Solarzelle und einer Photo-Anode aus Metalloxid konnten Forscher aus dem HZB und der TU Delft fast fünf Prozent der Solarenergie chemisch in Form von Wasserstoff speichern. Dies ist ein Durchbruch, weil die verwendete Solarzelle deutlich einfacher aufgebaut is...

lesen