Bewährte Klassiker und neue Features auf der POWTECH 2017

17.08.2017

Auf der POWTECH 2017 in Nürnberg präsentiert die Unternehmensgruppe in Halle 4 A, Stand 128 innovative und bewährte Lösungen, Komplettsysteme und Services für das Filtrieren, Zentrifugieren, Mischen, Rühren und Trocknen.

Bewährte Klassiker und neue Features: HEINKEL Drying and Separation Group mit breitem Portfolio auf der POWTECH 2017

Die HEINKEL Drying and Separation Group verfügt über eines der umfangreichsten Produktportfolios für die industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Auf der POWTECH 2017 in Nürnberg präsentiert die Unternehmensgruppe in Halle 4 A, Stand 128 innovative und bewährte Lösungen, Komplettsysteme und Services für das Filtrieren, Zentrifugieren, Mischen, Rühren und Trocknen in der Chemie-, Feinchemie-, Food- und Pharmaindustrie.

Vom 26. bis 28. September 2017 finden sich die führenden Unternehmen der mechanischen Verfahrenstechnik und Analytik zu Europas wichtigster Branchenplattform zusammen: Die POWTECH in Nürnberg gilt als internationale Leitmesse für die Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnologie und bietet einen umfassenden Überblick über Marktentwicklung, Innovationen und Trends der Pharma-, Chemie-, Nahrungsmittel- und Baustoffindustrie.

Mit ihren Marken BOLZ-SUMMIX, COMBER, HEINKEL und JONGIA bietet die HEINKEL Drying and Separation Group ein breites Produktportfolio und umfassende Dienstleistungen   für die Chemie-, Feinchemie-, Food- und Pharmaindustrie. Einen Auszug daraus präsentiert die Unternehmensgruppe auf der diesjährigen POWTECH. Im Fokus stehen bewährte Lösungen für das industrielle Filtrieren, Zentrifugieren, Mischen, Rühren und Trocknen sowie die intuitive Bedienweise der Maschinen über HMI und das exzellente Serviceangebot.

 

Servicekompetenz für Umbauten und Retrofits

Besucher des Messestandes können sich bei der POWTECH von der Kompetenz der Unternehmensgruppe in Sachen Umbauten und Retrofits überzeugen. Durch Aktualisierung und Modernisierung bestehender Maschinen und Anlagen können Produktivität und Produktionskapazität gesteigert und Betriebskosten gesenkt werden. Die HEINKEL Drying and Separation Group realisiert Umbauten und pgrades sowohl für Eigen- als auch für Fremdfabrikate und bietet zusätzlichen Wartungsservice.

 

Klein, modular, flexibel: Labortrockner BS-miniDRY simuliert komplexe Prozesse

Speziell für die Simulation komplexer Prozesse und Produktionsschritte in der Forschung und Entwicklung hat BOLZ-SUMMIX den BS-miniDRY entwickelt. Auf der POWTECH zeigt der Hersteller von Maschinen und Systemlösungen für das Mischen und Trocknen seinen bewährten Labortrockner in Vollausstattung. Durch seine kompakte Bauweise und vorbereitet für die Plug-and-play-Anwendung ist der BS-miniDRY einfach zu installieren und flexibel im Einsatz. Baugleich mit den Konusschneckentrocknern im Produktionsmaßstab eignet sich der Labortrockner optimal für Produktversuche und Scale-Up, beispielsweise bei der Herstellung von Schüttgütern oder pharmazeutischen Wirkstoffen. Mit einem flexiblen Füllvolumen von 150 bis 1.500 ml kann der BS-miniDRY eine Vielzahl von Prozesszuständen simulieren. Dabei zeichnet er sich durch ein produktschonendes Handling aus und liefert optimale Ergebnisse auch bei geringen Produktmengen. Moderne Labor-Soft-und Hardware sorgen dafür, dass alle wichtigen Daten erfasst, ausgewertet und aufgearbeitet werden können.

 

Effizientes Heel Break System von COMBER für restschichtfreien Produktaustrag

Als einer der führenden Hersteller von Rührdrucknutschen und Filtertrocknern für die Pharma-, Feinchemie-, Chemie- und Lebensmittelindustrie bietet COMBER ein durchdachtes Heel Break System für seine Pressofiltro Rührdrucknutschen und Filtertrockner zum Aufbrechen der nach dem Produktaustrag verbleibenden Restschicht an. Es sichert den restschichtfreien Austrag und sorgt für eine größtmögliche Produktausbeute. Dazu wird die Multilayer-Filterplatte von unten impulsweise mit Stickstoff druckbeaufschlagt, die Restschicht bricht auf und kann durch das Rührwerk ausgetragen werden. Dies geschieht besonders effektiv in Kombination mit der Whirl Snake Turbine: Mittels Stickstoff wird das auf der Filteroberfläche verbliebene Produkt zur Austragsöffnung geblasen. Das sich gleichzeitig drehende Mischwerk und der rotierende Düsenkopf garantieren, dass dabei alle Bereiche im Behälter erreicht werden und das verbliebene Produkt vollständig ausgetragen wird. Das Heel Break System von COMBER ermöglicht einen geschlossenen (contained) und automatisierten Prozessablauf und ist eine Alternative zur manuellen Entleerung via Glovebox. Das erhöht sowohl die Effizienz des Prozesses als auch die Sicherheit für Produkt und Bediener. Auf der POWTECH 2017 stellt COMBER die modifizierte Version des innovativen Heel Break Systems vor. In dieser neuen Variante kann eine gerichtete Lösemittel-Gegenströmung erzielt werden, um zum Beispiel die Sedimentation des Feststoffes bei einer Fällungsreaktion um ein signifikantes Maß zu reduzieren. Die Nutschenfilter und Filtertrockner von COMBER sind in unterschiedlichen Ausführungen für Multipurpose-Applikationen in der thermischen Fest-Flüssig-Trennung verfügbar. Je nach Anforderung können die Nutschenfilter und Filtertrockner in Ex-Design sowie mit CIP- und SIP-Funktionen ausgeführt werden. Zudem können Kunden zwischen unterschiedlichen produktberührten Materialien wählen – von Edelstahl bis zu Hastelloy, Titan und weiteren prozessadäquaten Oberflächen.

 

Moderne Steuerungstechnik und Lösungen für schwerfiltrierbare Produkte

Durch hohen Komfort und intuitive Bedienbarkeit überzeugen die HMI Panel der neusten Generation von HEINKEL. Das Unternehmen zeigt auf der POWTECH sein modernes Steuerungssystem, das dem Nutzer mit einfacher Bedienoberfläche, Systemerweiterungsoptionen und der Möglichkeit der weltweiten Fernwartung maximale Flexibilität bei zugleich hohem Sabotageschutz bietet. Das Simatic TIA Portal von Siemens ermöglicht die effiziente Nutzung der modernen Steuerungstechnik und steigert sowohl Produktivität als auch Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Anlage. Darüber hinaus präsentiert HEINKEL mit der HF 300.1 die kleinste Stülpfilterzentrifuge der HF-Baureihe. Mit einem Trommeldurchmesser von 300 Millimetern und einem Nenninhalt von 6,5 Litern eignet sie sich besonders für Scale-Ups und kleine Produktionseinheiten, vor allem wenn es sich um schwerfiltrierbare Produkte handelt. Dafür sorgen der produktschonende und restschichtfreie Austrag sowie die optionale Dünnschichtfiltration. Die hermetisch geschlossene Bauweise und der vollautomatische, unterbrechungsfreie Betrieb bieten höchsten Kontaminationsschutz für Bediener, Umwelt und Produkt. Auch Services und Zusatzkomponenten stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt des Messeauftritts. So zeigt HEINKEL etwa seinen bewährten Kugelsegmenthahn, der für Prozesse in der Pharmazie und Feinchemie an Prozessapparaten wie Vakuumtrockner, Reaktoren oder Zentrifugen als Ein- oder Austragsorgan eingesetzt wird. Die zuverlässige, vakuum- und druckdichte Prozessarmatur ist selbst für Schüttgüter mit abrasiver Wirkung oder feuchten, anhaftenden Eigenschaften geeignet. Für kleinere Baugrößen hat HEINKEL sein Produktportfolio in diesem Bereich erweitert und bietet den  Kugelsegmenthahn künftig in adaptiertem Design und auch mit geringerem Durchmesser an. Damit erfüllt das Unternehmen die steigenden Ansprüche des Marktes.

 

JONGIA: Kompetenz für Mischprozesse

Mit fast 80 Jahren Erfahrung und einem breiten Know-how für Mischprozesse ist JONGIA Mixing Technology einer der führenden Hersteller von industriellen Mischern und Rührwerken. Auf der POWTECH 2017 können sich die Besucher von der Funktionsweise und Leistungsfähigkeit der JONGIA Maschinen mit hoher Energieeffizienz, minimierten Produktionszeiten und geringen Instandhaltungskosten überzeugen. Für unterschiedliche Anwendungen bietet das Unternehmen eine jeweils passende Auswahl an Mischern und Rührwerken an. Für einfach zu verarbeitende Produkte mit geringeren Anforderungen an Produktschonung und Mischgenauigkeit hat JONGIA gemeinsam mit BOLZ-SUMMIX innerhalb der HEINKEL Drying and Separation Group den Zentralwellenmischer entwickelt. Das Mischorgan für konische Mischer und Trockner zeichnet sich durch eine deutlich höhere Mischeffizienz und bessere Trocknungsergebnisse im Vergleich zu einfachen Wendel- und Doppelwendelsystemen aus. In einem aktuellen Kundenprojekt kommt der Zentralwellenmischer in einem Konus-Schnecken-Trockner zum Einsatz.